Kinderwunschmedizin

14.09.16 - 15:31
fula

ICSI im Spontanzyklus?

Guten Tag,

bei meinem Mann wurde leider Azoospermie festgestellt.
Ich selbst habe Hashimoto, bin mittlerweile aber gut eingestellt.
Mein Zyklus verläuft regelmäßig und auch Eisprünge waren z.B. mit Ovulationstests feststellbar.

Die einzige Möglichkeit, um schwanger zu werden, ist ja nun eine ICSI.

Mir graut es allerdings davor, mich mit Hormonen "vollzupumpen".

Wie stehen die Chancen, im "Spontanzyklus" schwanger zu werden?
Lohnt es sich, das wenigstens zu probieren oder würden Sie zur üblichen Vorgehensweise raten?

2 direkte Antwort(en) auf den ausgewählten Beitrag:

14.09.16 - 15:58

Hallo,
wenn gar keine Spermien vorhanden sind, kann keine ICSI erfolgen.
Wenn einige wenige da sind aber schon.
Ja, im natürlichen Zyklus geht das auch. Nur die Erfolgsrate kann natürlich nicht über 15% liegen (wie im "normalen Leben")!
Peet

14.09.16 - 19:16

Hi,

Ich habe schon eine icsi durchgemacht und kann mir nicht vorstellen, dass eine icsi ohne hormontherapie funktioniert. Du musst nämlich mehrere eier produzieren, damit die erfolgsrate höher ist. Ich kann dich sehr gut verstehen, denn für war es auch eine Überwindung. Neben den spritzen muss man nämlich auch orale Medikamente einnehmen. Die sollen bewirken, dass dein Körper voll auf den schwangerschaftsmodus geht. Der embryo soll's richtig schön bei dir haben.

Lieben Gruß
Temily

Diskussionsübersicht
Top Diskussionen anzeigen