Kur mit 3 Kindern

    • (1) 03.06.16 - 22:47

      Hallo zusammen,

      kann mir jemand von Erfahrungen berichten wie eine Kur mit 3 Kindern funktioniert / bzw. ob das überhaupt funktioniert?

      Mein großer (gerade 6 geworden) hat seid klein an dauerhusten inkl. ständiger Bronchitis. In den letzten Jahren haben wir es mit Montelukast Dauerbehandlung etwas in den griff bekommen aber nicht vollständig.

      Immer wieder wird mir zu einer Kur an der Nordsee oder Ostsee geraten...

      Wir wohnen selbst im Allgäu, einem Luftkurort, es währe halt einfach etwas anderes, wir sind in den Bergen aber angeblich soll die Salzwasserluft für die Bronchien gut sein.

      Jedenfalls hab ich noch zwei andere Kinder 4 Jahre und 2 Jahre. Mein Mann kann nicht länger als 2 Wochen am Stück Urlaub nehmen um die anderen zu beaufsichtigen.

      Einfach so als Urlaub dahin zu fahren währe zwar auch schön aber finanziell nicht machbar...

      Ich bin eigendlich eher abgeneigt eine Kur zu beantragen und mit allen drei zu fahren, klar ich bin den ganzen Tag auch mit ihnen alleine und ich unternehme auch viel mit ihnen das ist kein Problem aber das währe ja 3 Wochen rund um die Uhr...

      Was wenn einer Krank wird? Oder alle krank werden? Was mache ich mit den kleinen wenn es um irgendwelche Gesundheitsschulungen oder Therapien geht?

      Andererseits denke ich aber doch öfter daran ob so eine Luftveränderung meinem Sohn doch helfen könnte...

      Wer hat Erfahrung und kann mir berichten?

      • Hallo,
        soweit ich weiss, steht dir ab 3 Kindern eine Begleit- bzw weitere Betreuungsperson mit zu. Dh Dein Mann könnte zb auch mitfahren. Oder er beantragt zb eine Vater-Kind-Kur für sich und dann fahrt Ihr beide gemeinsam. Bekannte von mir machen das. Und das dritte Kind dann als Begleitkind.
        Ich fahre dieses Jahr auch zum ersten Mal, aber ich nehme nur 2 mit. Meine Älteste wollte partout nicht und freut sich nun auf 3 Wochen mit Papa allein zu Haus ;) aber wir haben meine Eltern noch nebenan wohnen, so dass er kein Urlaub nehmen muss.

        Lg, Simone

        Ich war 2008 mit meinen 3 Kinder. (Damals 6,6, unter 1). Es gibt dort Kindergarten und Schule. Daher sind sie eben nicht permanent mit dir vereint.

        Es war wundervoll!! Und ich kann nur jedem dazu raten!

      Hallo mimienlya87,

      bei einer Mutter-Kind-Kur geht es in erster Linie um die Erkrankungen der Mutter. Die Mitnahme der Kinder ist möglich, weil eine Betreuung der Kinder bei 3-wöchiger Abwesenheit nicht möglich ist, oder auch eine Trennung von der Mutter aus psychosozialen Gründen nicht empfehlenswert ist.

      Kinder werden mitbehandelt, falls notwendig, bzw. möglich in der Klinik.

      Das heißt die Klinik wird passend zu den Erkrankungen der Mutter ausgesucht, sind die Kinder ebenfalls behandlungsbedürftig wird hierauf nur an zweiter Stelle geachtet.

      Während einer Mutter-Kind-Kur sind die Kinder in der Kinderbetreuung, für Kinder über 3 Jahren meist vormittags und nachmittagstags, für Kinder unter 3 Jahren meist nur während der Therapiezeiten der Mutter.

      In manchen Kliniken gibt es die Möglichkeit ab 3 Kindern eine Begleitperson kostenfrei mitzunehmen. Die Klinik Mikina in Baden Württemberg bietet dies ab September wieder an. Die Voraussetzungen dafür sind, dass die Begleitperson über 18 Jahre alt ist und mindestens 7 Tage zur Entlastung bleibt.

      Wenn es in erster Linie um das Kind geht, sprich bitte mal mit dem Kinderarzt über eine Kinderkur oder -rehamaßnahme.

      LG Jacqueline Krüger

Top Diskussionen anzeigen