Die Bequemlichkeit des (beginnenden) Alters...

    • (1) 20.11.17 - 20:02

      Ich bin ja erst 42 - aber ich sitze hier gerade und lache mich über mich selbst schlapp...
      In Anlehnung an den "Lärm-Thread" vor mir:

      Ich suche gerade einen Wintermantel, schwarz, ein bischen ausgefallen, und wenn möglich warm. Und da sind wir beim Thema. Warm! Bis vor zwei Jahren hätte ich mir die Modelle die mich heute interessieren überhaupt nicht angeguckt!
      Mir ist klar, dass ich schon länger nicht mehr solche faulen modischen Kompromisse mache wie mit zwanzig: "Hauptsache chic, der Rest ist egal und wenn ich mir eine Nierenbeckenentzündung hole..."

      Aber DAS jetzt?!
      Ich habe mir heute so den Hintern abgefroren in meinem normalen, klassischen Winter-Wollmantel, in mir schreit alles nach doppelt gefüllten, feisten Steppjacken mit Vliesfutter! *grusel*.
      Ich finde diese Plastikdinger derart übel - aber die sind so warm....

      Ich habe mich ja schon damit abgefunden, dass ich inzwischen 6 cm Absatz grenzwertig finde - vor fünf Jahren hat mich niemand in Schuhen unter 10 cm gesehen. Damit bin ich kilometerweit überall hingelaufen. Erledigt, ok.
      Morgens eine Stunde aufhübschen sehe ich auch schon lange nicht mehr ein, massiv feiern geht auch nur noch wenn die Location entweder taxinah liegt oder ein Hotelzimmer gebucht ist.

      Und nun die Mäntel - wo soll das hinführen?!

      Zu Hosen mit bequemem Gummibund?! Praktischen abwaschbaren Handtaschen mit integriertem Ordnungssystem?

      Echt, ich weiß nicht ob ich lachen oder weinen soll weil es so früh anfängt...

      LG, katzz

      • Hosen mit Gummibund #rofl ... ich fühle mich ertappt #rofl ... Ich ziehe in letzter Zeit zuhause gern super bequeme Hosen an. Für unterwegs und "offiziell" kleide ich mich aber noch unaufällig normal ;-)

        • ja ja , so fängt es an , Bequemschuhe , dicker Mantel oder Daunenjacke , kuschlige Mütze und Schal und und und .

          Mädels macht euch doch nicht verrückt , ihr solltest es warm haben und euch darin wohlfühlen .
          Modisch kleiden kann man sich im Sommer , da sieht man auch besser hin . Und vergeßt nicht ins Kaffee zu gehen , euch eine gute Tasse Kaffee und leckere Torte zu genehmigen .

          Und jetzt zu Weihnachten , die Märkte besuchen , wo es so fein nach Glühwein duftet .
          Gönnt euch doch was ........

          • "Modisch kleiden kann man sich im Sommer , da sieht man auch besser hin"
            "...da sieht man auch besser hin..." - das ist ja das Problem! ;-)
            Da sieht man dann alles, was man sich im Winter gegönnt hat...

            LG, katzz

          • #torte #tasse Oh, ja ... immer wieder gern. Ich bin beruflich ab und zu im Schwarzwald unterwegs und da genehmige ich mir sehr gern eine Pause in einem gemütlichen Café. Schwarzwälder Kirschtorte und eine schöne Tasse Kaffee dazu - ich liiiieeebe meinen Job #mampf

        In letzter Zeit? Ich trage schon ewig umgehend Jogginghosen sobald ich das Haus betrete 😊

        Toll fand ich auch die Umstandshosen... die hab ich noch 6 Monate nach der Geburt getragen 😬

    >> "Hauptsache chic, der Rest ist egal und wenn ich mir eine Nierenbeckenentzündung hole..."<<

    mit dem Älter werden frag ich mich immer öfter, warum "chic" so weit von praktisch, bequem und gesund entfernt ist. Muss das?

    Seit wann lässt sich die Frauenwelt eigentlich derart verar** wenns um Kleidung geht?

👍 sehr gut geschrieben, ich erkenne mich so wieder 😂!

Mit meinen 46 Jahren sehe ich das inzwischen gelassener. Ich nehme mich so an wie ich bin und nur ich muss mich wohl fühlen.

Eine komplett "Aufrüschung" gibt es zu besonderen oder feierlichen Anlässen, der Alltag wird bequem gehalten. Ich sehe ja trotz bequem noch gepflegt aus.

Die Zeiten optisch aufgebrezelt gefallen zu wollen habe ich mit meinen 46 hinter mir gelassen.
Auch die Männer in unserem reifen Alter laufen auch nicht mehr hochmodisch durch die Gegend und sind sixpack durchtrainiert!

Das überlasse ich gerne der jüngeren Generation.

VG

  • Jaja, das optisch gefallen wollen lässt nach, aber weg ist es vermutlich nie...

    Ich habe eine 90jährige Kundin die sich letztens Hyaluron unter die Falten spritzen liess! Als ich das hörte habe ich vor lachen nur schwer an mich halten können!
    Aber das ist vermutlich noch besser, als sich gehen zu lassen...

    Und ich war letztens nicht empört, als mir Bauarbeiter hinterhergeraunt haben, sondern habe still in mich hineingekichert - ist ja schon so lange her seit mir das zum letzten Mal passiert ist! #rofl

    Ist allerdings auch erholsam, muss ich sagen. Zwischen ca. 17 und 28 war ich für Männer offensichtlich echt unwiderstehlich, das war dann auch nix.

    LG, katzz

Hallo

warm ist mir wichtig.Seit einigen Jahren trage ich meist Halstücher/Schals und im Winter Tops, untendrunter,man könnte auch sagen Unterhemden.#rofl
Das wäre mir in jungen Jahren sicherlich nicht eingefallen.
Warum auch nicht.Ich finde meist warme und schöne Klamotten.
Mit Typ gerechter Farbe kann man auch viel machen.
Aber Daunenmantel/Jacke ist ein Muss-------wie soll man sonst z.B.Weihnachtsmarkt Besuche überstehen.
Für Wanderungen habe ich Funktionsjacken, die gibt es auch in "fast schön".
Und warme Stiefel.
Schau dir mal die Jungen an, da tragen die wenigsten (derzeit) tagsüber Heels.:-)
Im Sommer wird das wieder.........;-)

L.G.

  • "Schau dir mal die Jungen an, da tragen die wenigsten (derzeit) tagsüber Heels" - ja da sagst Du was... stattdessen schlurfen alle plattfüßig in diesen unsäglichen UGGs rum und ich denke immer - dies ist das endgültige Ende des Fußbettes, Ruhe in Frieden.

    Heels möchte ich im Winter ja auch gar nicht tragen, aber DAS ist ein echt trauriger Anblick.

    Unterhemden - check, da bin ich auch dabei.
    Daunenjacken - nein - zu viel Tierelend.

    Ich habe gestern sehr günstig eine schlichte, schwarze Steppjacke gekauft. Glänzt wenigstens nicht so vollplastemäßig und ist warm. Geht schon... *seufz*.

    LG, katzz

Top Diskussionen anzeigen