Ich werde alt und genauso wie ich nie werden wollte :-(((

    • (1) 07.12.17 - 07:32

      Ich bin dieses Jahr 50 geworden, ich fühle mich noch wie 20 ;-) und denke eigentlich gar nicht ans alt werden.

      Gestern war ich mit meiner langjährigen Freundin mal wieder bummeln und wir stöbern so durch eine Klamottenladen als meine Freundin mich auf zwei ältere Damen aufmerksam macht und fragt ob ich sie kenne,ihr kommen Sie so bekannt vor , sie weiß aber nicht woher.
      Ich schaue kurz zu den Frauen denke nee kenne ich nicht es sind weder Nachbarn noch bekannte meiner Eltern/Schwiegereltern und widme mich wieder den Klamotten.

      Meiner Freundin lies das keine Ruhe( und ich muß kurz dazu sagen ,ich war mit meiner Freundin zusammen in der Schulklasse und wir haben eine Ausbildung zusammen gemacht) Sie fragte mich dann ob das nicht die und die aus unserer Lehrklasse ist. ich schaute wieder hin und meinte so nein die sind viel zu alt.
      Wahrscheinlich sind wir durch unser hinschauen aufgefallen denn dann wurden wir gemustert.Und dann kamen die beiden Frauen näher und fragten seit ihr nicht ABC und DEF und wir ja.Wir sind XY und VW.Wir 4 waren in der Ausbildung dicke Freunde hat sich aber dann etwas verloren. Eine davon habe ich 10 Jahre nicht gesehen die andere seit der Ausbildung nicht mehr.

      Erste Frage und wie geht es? Früher kam sofort gut und dir und man ist auf andere Themen übergegangen.Nach der Frage wie geht es , mir gut und dir kam ein schwall von Krankheiten,hörte eine auf fing die nächste an , natürlich hat meine Freundin auch etwas dazu beizutragen und ich auch hatte ja letztes Jahr auch eine Knie-OP: jedenfalls saßen wir vier dann im Cafe und habe uns zwei Stunden über Krankheiten und Wehwechen unterhalten.
      Abends rief mich meine Freundin an und fragte ob ich weiß ob sie schon Enkel haben.Wir sind nicht auf das wesentlich gekommen#rofl

      Jahrelang habe ich es gehasst wenn zu Feiern überwiegend von Krankheiten geredet wird.Ganz schlimm die Älteren.....und nun???? Bin ich genauso wie ich nicht werden wollte:-( #rofl

      • :-)
        andere Gleichaltrige sehen in den eigenen Augen immer älter aus als man selbst. Diese Feststellung hab ich auch schon gemacht. Und dann komm ich ins Grübeln und über lege, wie alt ich in den Augen anderer wohl aus sehe#rofl

        und dann stell ich fest, dass mir das schei***egal ist.

        (3) 08.12.17 - 08:56

        ....als meine Freundin mich auf zwei ältere Damen aufmerksam macht..... #rofl

        Ich bin genauso alt wie du. Wie 20 fühle ich mich nicht mehr - das empfinde ich aber eher positiv#schwitz Weil ich weiß, daß ich mit 20 einfach noch ein Stück weit unreifer, impulsiver, teils auch naiver war, als heute. Also ehrlich gesagt: Ich gehöre nicht zu denen, die gerne wieder oder immer (noch) 20 wären - obwohl ich gestehe, das Alter zwischen ca. 17 - 23 war schon ziemlich geil...;-)
        Aber ehrlich gesagt, finde ich die 50 auch nicht schlecht - die Kinder sind groß, man muß so gut wie keine Rücksicht mehr auf alles mögliche nehmen... für mich ist das eine gewisse "Freiheit".
        Ja - manche Eigenschaften, Angewohnheiten schleichen sich im Laufe der Jahre schon ein, von denen man vor 20 Jahren noch dachte: ICH - nein, NIE!!

        Ich finde es ein Stück weit normal, sich in diesem Alter eben einfach mal spontan ins Cafe zu setzen und dann, wenn es sich eben so ergibt, auch mal über die Wehwehchen zu sprechen. Wobei ich schon gestehe, sich NUR über Krankheiten, Ärztebesuch usw. zu unterhalten - nein, das mag ich nun auch nicht.
        Aber es ist eben so, daß manche Themen das fortschreitende Alter mit sich bringt. So haben wir in unserem Freundeskreis mit 20 viel über JObwechsel, bzw. Suche nach dem richtigen Job, Bundeswehr (mein Freund war damals in der Pflicht-Wehrdienst-Zeit, wie auch einige andere), Fußball, Weggehen usw. diskutiert. Das änderte sich dann ins Thema Wohnung, Hausbau, wieder ein paar Jahre später gings um´s Kinder kriegen usw.

        Irgendwann werden wir uns wohl darüber unterhalten, wer noch wie lange arbeiten muß bis zum Renteneintritt und ob man sich die letzte Ruhestätte schon ausgesucht hat....#schein

        Wobei ich ehrlich zugebe: Ich habe ein paar Freundinnen, die sich alle zwei Monate treffen - da geh ich aber nur etwa zwei Mal im Jahr hin, weil da geht´s wirklich jedesmal um Krankheiten, Ärzte, Medikamente (und um alles was sonst noch negativ ist) usw. - also manche leben ja ihre Krankheitsgeschichte mit Leib und Seele - das wird mir dann auch zuviel.

        LG

        Naja, ich denke, es ist ein Stück weit normal, wenn man in die Schiene reinrutscht. Wichtig ist, sich nicht in ihr zu suhlen. Ich stelle fest, dass die Meisten "Krankheiten" etc. als Masterthema leben. Schade. Wahrscheinlich fehlen andere interessante Inhalte im Leben. Sind wohl über Kinder, Hausbau und langjährigen Ehen verschütt` gegangen. Anders kann ich mir das nicht erklären.

        Oder die gesundheitlichen Einschränkungen beeinträchtigen das Leben so stark, dass man gar nicht mehr umhin kommt, als es zum Masterthema zu machen. Kann natürlich auch sein.

        Gruss
        agostea

      • Wir hatten im Frühjahr Jahrgangstreffen - fast alle aus den beiden Realschulabschlussklassen 1970, wir sind 63 Jahre alt und kennen uns alle bestens.
        Als an meinem Tisch beim Abendessen die Krankheiten durchgehechelt wurden und ich immer stiller wurde (was für mich vollkommen untypisch ist#cool) fragte mich eine Schulfreundin mitfühlend "und du? Du sagst garnix, so schlimm?" Worauf ich nur in die Runde schaute und breit grinsend sagte "Leute wenn ihr wüsstet wie gruselig ihr euch anhört. Habt ihr eigentlich schon alle einen Pflegeplatz? Ich geh aber ganz sicher nicht mit, ich bin nämlich rundum gesund und beiße auch noch mit eigenen Zähnen"...Kopfschütteln - aber dann war wenigstens Ruhe mit der Aufzählung der verschiedenen Gelenks- und Gebißersatzteile #klatsch#sonne

        Sowas kannst Du übrigens bei 40jährigen auch schon erleben - da sind es dann halt meist die Sportverletzungen.;-)
        LG Moni

        >>>als meine Freundin mich auf zwei ältere Damen aufmerksam macht>>>

        #rofl - ich schmeiss mich weg!

        Hallo

        An meinem 50. hab ich auch gedacht, dass es schön wäre, nochmals 40 zu sein. Nicht 30 oder gar 20, nein 40! Mit 50 fangen die ersten Gebrechen und menopausalen Beschwerden (#schwitz) doch bereits an und werden ungewollt zum Thema, sowas muss ich nicht haben. Aber nun ja, ansonsten denke ich auch immer, wenn ich andere in meinem Alter sehen "Mensch, was seh ich noch gut aus gegen die".....dabei möcht ich nicht wissen, was die anderen von mir denken :-p

        Oder wie ein guter Freund (Single) immer zu sagen pflegte: "Was soll ich auf dem Klassentreffen? Da sind ja nur alles alte Frauen. Die sollen mal lieber alle ihre Töchter dahin schicken....."

        In diesem Sinne sind wir doch stolz auf unseren Jahrgang: Wir 1967 sind doch die Besten!!!

        #winke aus der Schweiz
        Dani

      • Vor kurzem hat mich meine Mutter (60) vollgeschwafelt, was ihr nicht alles grade weh tut und wo es zwickt und zwackt.
        Nach einer Stunde (!!!) hab ich mir erlaubt zu sagen, sie klingt gerade wie Oma (88). Na mehr hab ich nicht gebraucht. #rofl

        lg lene

Top Diskussionen anzeigen