Kurzfristige Absagen von Freundin

    • (1) 03.03.19 - 17:20
      Inaktiv

      Hallo,

      ich habe ein Problem mit einer Freundin von mir. Sie ist beruflich oft unterwegs, wohnt 40km von mir entfernt und wir können uns daher selten sehen.
      Nun hat sie noch einen Nebenjob angefangen, den sie immer abends ausübt (Nägel machen), was es noch schwieriger macht, sich zu treffen.
      Die Kundinnen kommen nach deren Arbeit zu ihr, ca. 18 oder 19 Uhr.

      Wir waren nun eigentlich, nach Wochen, wieder einmal für morgen verabredet, da ich am Rosenmontag frei habe. Wie schon einige Male zuvor, kam nun auch die Absage von ihr.

      Sie hätte um 13 Uhr und dann wieder um 15 und 18 Uhr eine Kundin und müsse leider absagen.
      Am Dienstag hätte sie bis 19 Uhr eine Kundin. Ich könne ja nach der Arbeit in ihre Stadt fahren und dort zwei Stunden auf sie warten.

      Da ich aber um 6 Uhr früh aufstehe, lange pendel und den ganzen Tag arbeite, ist mir das zu spät und ich werde bis 19 Uhr super müde sein.

      Ich habe ihr nun gesagt, dass das ständige Absagen mich langsam nervt und ich jetzt extra anderen Leuten für Rosenmontag abgesagt und mir den Tag freigehalten habe.

      Daraufhin ist sie explodiert. Sie findet das Verhalten von mir “asozial”, ich könne ja wohl 2 Stunden auf sie warten, sie hätte selbst genug Stress. Dann kamen auch noch andere unschöne Dinge ans Tageslicht, weil sie meinte, mit anderen Leuten könne ich ja immer weggehen, nur mit ihr nicht. Dazu muss ich sagen, dass sie meine Freunde nicht mag und ich sie deshalb nicht frage, ob sie mitkommt.
      Und ich hätte nicht nach ihrem neuen Schwarm gefragt- ich habe sehr wohl nachgefragt, sie wollte aber erstmal abwarten und drüber reden bringt ein schlechtes Omen…
      Ansonsten solle ich sie mal am Wochenende besuchen kommen. Allerdings möchte ich mich am Wochenende auch einmal ausruhen und nicht wie in der Woche schon wieder ständig im Auto sitzen.

      Wie seht ihr die Lage von außen?

      (5) 04.03.19 - 13:20

      Ihr seid beide ja nicht besonders kompromissbereit. Jeder hält sein Leben und seine Bedürfnisse für wichtiger. Das macht es natürlich schwer, einen Termin zu finden.

      Ich selbst habe mir vor ein paar Jahren vorgenommen, Termine nicht mehr abzusagen. Hat für mich was mit Wertschätzung zu tun. Ich bin aber entspannt, wenn jemand anderes absagt. Hauptsache, ich bin mir mir im Reinen.

      Was ich aber nicht leiden kann, ist, wenn jemand anfängt zu moralisieren und zu maulen.... Da mache ich schnell dicht und distanziere mich. Erwachsener wäre vermutlich ein Gespräch an der Stelle, aber ich mag mich nicht mit Leuten auseinandersetzen, die mich wegen Sachen kritisieren, bei denen sie kein Deut besser sind.

    (8) 04.03.19 - 15:24

    Hallo!

    So wie ich herauslese handelt es sich hier um ein Luxusproblem!

    Ihr habt angeblich nur wenig Zeit und in der zieht ihr so einen Zickenkrieg ab. Anscheinend habt ihr außer Eure Freundschaften und den Job sonst keine "Prioritäten" zu vereinbaren. In dem Fall würde ich mit der Freundin ein gemeinsames freies Wochenende herausfinden und dann wirklich was buchen (Spa, Wellness-WE). Wenn es mal gebucht ist, und jede für sich gezahlt hat, dann wird man so schnell das nicht absagen können. Das macht ihr 3-4x im Jahr und sonst telefoniert ihr häufig und ausgiebig gerne auch nach 20:00.

    VG, I.

    (9) 06.03.19 - 10:29

    Hallole ,

    so eine Freundin hätte ich die längste Zeit , würde ihr klarmachen , daß unser Freundschaft keine Zukunft mehr hat .

    Der Vorschlag, 2 Stunden auf jemand warten zu müssen, hat etwas unwiderstehlich Abstossendes.....dann explodiert sie auch noch, weil du das verständlicherweise nicht willst - ich finde, dass sich deine Freundin unverschämt benimmt.

    Es wirkt so, als ob da ein ganz anderes Problem dahinter steckt, nämlich dass sie sich zurück gesetzt vorkommt von dir, weil du mit anderen Leuten etwas unternimmst und sie nicht nach ihrem Neuen fragst.

    Bei dir scheint auch ein gewisses Ressentiment zu existieren, da du nicht zu ihr fahren möchtest, sondern dich lieber ausruhst. Wenn ich eine Freundin treffe, auf die ich mich freue, ist das auch eine Art Erholung. Du scheinst dich eben nicht zu freuen.

    Dass sie Termine absagt, weil sie arbeiten muss, finde ich jetzt nicht so tragisch.

    Ihr solltet euch mal aussprechen.

    • (11) 10.03.19 - 14:14

      Danke das mit den zwei Stunden warten finde ich auch sehr respektlos, zumal ich davor bereits knapp 9 Stunden arbeiten war und zwei Stunden im Auto saß... und mir an dem Vorschlag auch missfiel, dass ich dann wieder die gesamten "Nachteile" habe (Anfahrt, Warten) und sie sich "ins gemachte Nest" setzen kann..

      Aber sie machte ja bereits deutlich, dass sie ja "nichts dafür kann, dass ich nicht in ihrer Stadt" wohne.

(12) 16.03.19 - 10:27

Hallo,

hier ist das Forum Lebensmitte und nicht Lebensende. Hast du kleine Kinder? Wahrscheinlich nicht, da du Vollzeit arbeitest. Was musst du dich da das ganze Wochenende ausruhen?

Ich hatte neulich ein kinderfreies Wochenende und mir wurde mal wieder bewusst, wie super entspannt man früher schon am Sonntag früh war. Da ist keine Fahrt zur Freundin zum Brunch möglich?

Ganz ehrlich, wenn du ab 19 Uhr müde wirst (ich stehe auch um 6 auf und habe hier mit meinen Kindern bis 21 Uhr "Programm") und am Wochenende komplett nur ausruhen musst, dann konsultiere bitte dringend einen Arzt! Da sind meine Ü60-Kollegen ja fitter, die treffe ich am Abend in Restaurants und am Wochenende beim Wandern.

Vielleicht möchtest du deine Freundin nur einfach nicht treffen, sei ehrlich zu dir.

Grüße

  • (13) 22.03.19 - 09:06

    Nein, ich habe keine Kinder.

    Ich arbeite Vollzeit, pendel täglich zwei Stunden und habe noch einen Nebenjob. Jeder hat eine andere Konstitution und meine ist nun einmal nicht die Beste. Von sich auf andere schließen ist in dem Punkt immer heikel.

(14) 18.03.19 - 14:33

Hallo,
als jemand der seit gefühlten zwanzig Jahren auf alle Trödelfritzen der Welt wartet verstehe ich das man sich nicht zwei Stunden irgendwo die Zeit vertreibt. Schon gar nicht nach der Arbeit. Ich bin auch ab 20:00 Uhr kein guter Gesellschafter mehr. Sie hätte dir ja auch Ihre Couch anbieten können wenn Sie in der Stadt wohnt.
Und wenn Ihr verabredet seid dann hätte sie auch für diesen Tag keine Termine machen brauchen. Unsere Friseurin macht das auch wenn Sie sich mit Freundin auf Tour geht. Ich verstehe Deinen Ärger. Vor allem wenn es nicht das erste Mal ist.

Dann soll Sie jetzt mit einem Vorschlag kommen. Vielleicht kann Sie kann Sie auch die 40 km fahren. Dann kannst Du auch pünktlich ins Bett :).

LG Christine

(15) 21.03.19 - 20:49

Ich kann hier ganz gut verstehen das du direkt ausgedrückt angepisst bist. Denn sicherlich kann sowas mal passieren, das kann bei jedem so sein. Doch hier scheint es häufiger bis sehr oft zu sein das deine Freundin absagt. Und dann finde ich das auch ziemlich daneben wenn es ständig so ist. Denn jedes Mal wieder versetzt werden oder man kommt nun doch nicht. Wie gesagt ne Ausnahme steht auf einem anderen Blatt.
Doch so würde ich auch sagen das du wohl nicht wichtig bist.

Vor allem klar kannst du auch mal auf sie warten aber bei einem langen Tag, pendeln sollst du mal eben 2 Stunden auf SIE warten. Tja wieso wartet sie nicht ebenso mal auf dich. Vor allem ist es dann sicher das du nicht umsonst wartest weil es ihr leid tut das doch wieder was dazwischen gekommen ist??

Das sie dir gleich asoziales Verhalten vorwirft finde ich doch etwas arg übertrieben. Darfst du nicht mal sagen wenn du was nicht gut findest?

Ela

(16) 29.03.19 - 14:58

So eine Freundin hatte ich auch mal - bis ich gemerkt habe, dass sie nur dann pünktlich und ausgehfreudig ist, wenn sie demnächst wieder einen Fahrdienst braucht, der sie zum Flughafen fährt, oder wenn einer ihrer Macker sie wieder hat sitzen lassen.

Keine Zeit = keine Priorität

Das ist meine Lehre daraus.

Wer andere immer nur vertröstet und hinhält, hat in Wahrheit kein echtes Interesse. Gilt auch für Kontakte aus Singelbörsen...

Top Diskussionen anzeigen