Zwischenblutung - beginnende Menopause

Hallo!
Ich werde im August 48j und hab grad das 1.mal trotz Pille eine Zwischenblutung.
Das hazte ich überhaupt noch nie.
Denke, das ist ein erstes Anzeichen für beginnende Menopause.
Bin ein wenig überfordert, damit hatte ich noch so gar nicht gerechnet gehabt...
Zum Ausschluß, dass es nix anderes ist, werde ich einen Gyntermin zur Kontrolle ausmachen.
Nun meine Frage an euch: wie hat die Menopause bei euch angefangen? Nehm ich die Pille jetzt normal weiter, oder mach ich wegen der Blutung ab? Es sind noch 6Stück über.
danke u lg
minitouch

1

Frauen die die Pille nehmen, haben kaum bis gar keine Wechseljahresbeschwerden. Weil durch die künstlichen Hormone bleibt es ja auf diesen Level die Jahre weiterhin bestehen.

2

Hallo!

Menopause ist die allerletzte Blutung. Von der bist du noch weit entfernt.
Du meinst "Wechseljahre". Die beginnen erst mal schleichend und es zieht sich. Vielleicht ist deine Zwischenblutung ein erstes Zeichen, wahrscheinlich aber nicht.

Warum überfordert dich das? Was soll ein Gyn nun tun? In der Regel wartet man einfach mal ab, was so passiert. Wenn du Beschwerden bekommst, kann man immer noch eingreifen.

Bei mir ging das um den 50. Geburtstag los, jetzt bin ich fast 54 und immer noch nicht durch damit. Mich überfordert es nicht, es überrascht mich eher, weil ich da so "reinflutsche", sonst keine Symptome habe und das Leben einfach weitergeht, obwohl ich offenbar alt werde :-) Irgendwie ist das auch tröstlich.

LG