Sorgen um SSL und ständige Angst

    • (1) 03.10.16 - 13:43

      Nach 8 Sternenkindern wurde ich im Juli 2016 nochmal ungeplant schwanger. Ich bin heute laut MUPA 14+6 ich hinkte immer 3 Tage hinterher trotz das ich weiß wann der Ovu positiv war. Am 16.9.2016 war die SSL 5,2cm da war ich 12+3 laut US war es 11+6. Am 19.9.16 bei meiner FÄ war SSL 5,96cm entsprach 12+3 bei 12+6. Aber der Kopf entsprach bei beiden Untersuchungen 13+1.

      Die Ärzte meinten alles gut, aber ich hab trotzdem Angst, das was nicht stimmt, da unsere Tochter am 22.11.13 wegen einer letalen Skelettdysplasie zu den Sternen reiste.

      Ich versuche überwiegend positiv zu denken, doch seit den Messdaten bin ich total verunsichert.

      Ich bin 158cm klein und mein Partner 170cm. Ich habe Angst das was nicht stimmt und diese Angst einfach ein schlechter Vorbote ist.

      • Liebe lory1983,

        weißt du warum du acht Abgänge (waren es alles Abgänge?) hattest? Wurde dafür eine Ursache gefunden? Das tut mir schrecklich leid.

        Ich kann deine Sorge mehr als verstehen, aber ich fürchte auch, dass niemand sie dir nehmen kann. Es sei aber gesagt, dass Ovulationstests selten nur einen Tag positiv sind. Sie grenzen den Tag des Eisprungs ein, sind aber meist auch den Tag davor und danach positiv. Zudem wächst jedes Kind individuell und euer Kind hat keine Eltern die der Durchschnittsnorm entsprechen, also darf es auch selbst etwas zarter sein.

        Ich wünsche dir alles Liebe und einen ruhige Kopf
        Claudia

        • Bis auf Faktor v bei mir wurde keine Ursache gefunden. Unsere genetik ist ok. Gestern bei 15+0 war unser Zwerg bei 8cm ssl also gut 20mm gewachsen in 14 Tagen. Ist das gut oder eher zu wenig? Und wir erwarten eine Prinzessin.

          Die Genetik unserer Tochter 2013 mit legaler skelettdysplasie war völlig ok, unsere ja auch....Wie hoch ist das Risiko das die Erkrankung nochmal auftritt

Top Diskussionen anzeigen