1,5 Jährigem Schnuller abgewöhnen??

    • (1) 08.10.16 - 16:28

      Hallo,
      unser Kleiner ist 1,5 Jahre alt und ist ziemlich schnullerbesessen.

      Bei der Tagesmutter, wo er von 08.30-15.00 Uhr ist, ist es völlig ok für ihn, dass er keinen Schnuller hat. Aber sobald die Haustür von ihr zu ist, will er ihn unbedingt haben.
      Wenn es MAL wäre, dann fände ich es nicht schlimm, aber ich finde dass er ihn bei uns ziemlich viel hat und ich glaube dass ein "etwas weniger" nicht möglich ist, sondern dann besser ganz vom Schnuller abgewöhnen. Ich weiß aber auch, dass er ihn in manchen Situationen auch ziemlich beruhigen kann.

      Meine Frage ist ob eine komplette Abgwöhnung (außer nachts!) für einen 1,5 jährigen zu früh ist, da man oft hört dass viele den bis zwei haben?
      Ich denke, dass er aber vielleicht noch mehr das reden üben würde, wenn er ihn nicht hat. Andererseits ist es bei einem 2 Jährigen bestimmt einfacher ihn davon los zu bekommen, da er solche Geschichten wie "Schnullerfee" verstehen und vielleicht akzeptieren würde.

      Was meinen sie dazu? Und könnten Sie uns einen Weg vorsschlagen, wie man die Abgewöhnug am besten angehen könnte?

      • Liebe maiki28,

        da bin ich auf Ideen von anderen Müttern gespannt.

        Ich bin eindeutig die falsche Ansprechpartnerin. Mein Sohn wurde gerade vier und hat nachts auch noch einen Schnuller. Unsere Zahnärztin ist damit noch einverstanden. Ich mache mir aktuell keinen Stress damit.

        VG Claudia

        (3) 11.10.16 - 14:10

        Das war bei uns ähnlich.

        In der Krippe hat sie ihn selten genutzt, dafür zu Hause um so mehr.
        Ich fand und finde das nicht schlimm, 1,5 Jahre ist doch auch noch kein Alter. Die Kleinen haben nun mal ein angeborenes Saugbedürfnis, wie du schon geschrieben hast beruhigen sie sich damit auch. Wir haben bloß drauf geachtet, dass unsere Tochter ihn am Tage nicht ständig hat und wenn sie was mit Nuckel erzählen wollte, haben wir sie nicht verstanden . ;-)

        Ich wäre auch eher für weniger Gebrauch, als ganz abrupt weg nehmen, unsere Tochter hat ihren Nuckel wirklich geliebt, aber mit 3,5 hat sie ihn nur noch zum Schlafen genommen und dann war er einfach nicht mehr da. Es gab kaum Theater darum.

        Von der Zahnärztin hatten wir übrigens auch ein okay bekommen. Bis zum 4Lj sei es vollkommen in Ordnung, solange er nicht stets und ständig benutzt wird.

        Wie auch immer du dich entscheidest,

        Alles Gute!

        (4) 11.10.16 - 14:44

        Ich habe meinen Sohn gelassen bis zum 2ten Geburtstag und seid dem gibt es ihn nur noch nachts. Er war zu dem Zeitpunkt auch schon viel weiter, hatte von sich aus tagsüber weniger genuckelt und der Übergang war ast fließend.

        Ein halbes Jahr früher wäre anstregender gewesen und er hat auch so sehr gut und schnell sprechend gelernt.

Top Diskussionen anzeigen