Meine Tochter nimmt nicht richtig zu Hilfe!!!

    • (1) 11.10.16 - 15:40

      Guten Tag,
      ich habe folgendes Problem:
      Unsere Tochter ist am 20.6 auf die Welt gekommen und wog 3260g, war 51cm groß.
      Bis zur U3 war noch alles in ordnung mit der Gewichtszunahmen, da hatte sie 4310g.

      Nun hatte uns der Kinderarzt bei der U4 gesagt, sie hätte nicht genug zugenommen, 5080g wäre zu wenig.

      Ich stille voll!
      Habe jetzt angefangen immer vor dem Stillen und nach dem Stillen zu wiegen, um zu schauen was sie getrunken hat. Alle drei bis vier Stunden lege ich sie an, manchmal sind es 90ml, dann mal 100ml auch mal 130-160 und auch mal nur 50ml. Sie schläft schon recht früh durch, sodass ich gedacht habe sie bekommt Nachts nichts mehr also wecke ich Sie alle 4 Stunden, aber dann trinkt sie auch nur so 90-100ml.

      habe schon für mehr Milchbildung Plazenta Muttermilch Nosoden Globulis genommen, was schon geholfen hat, und trinke immer mal wieder ein alkoholfreies Weizenbier mit Holundergeschmack.
      Seid letzter Woche Donnerstag bis heute hat sie auch 160g zugenommen. Aber ist das nicht zu wenig, muss sie nicht den Rest aufholen was sie nicht zu genommen hat?
      Das waren ja immerhin nur 750g Gewichtszunahme von der u3-u4.

      Wäre über Ihrenn Rat sehr dankbar.

      Liebe Grüße

      Katharina

      • Liebe Katharina,

        höre ruhig wieder auf zu wiegen. Du weißt ja nun, dass deine Tochter gut trinkt. Du hast es ganz richtig gemacht die Anlegehäufigkeit zu erhöhen. 160g/Woche sind ein schöner Erfolg. Welchen Rat gab dir zudem die Kinderärztin?

        Wie sieht es denn mit deinem eigenen Gewicht und der Ernährung aus? Isst du genug? Es wäre toll, wenn du warm frühstücken könntest. Du kannst dir auch als Zwischensnack sogenannte Stillkugeln machen (Rezepte findest du im Internet). Und ich mag ganz gern das Aufbaumittel von Stadelmann: http://www.bahnhof-apotheke.de/homoeopathie-produkte.html

        Wende dich auch nochmals an deine Hebamme welche Ideen sie noch hat.

        VG Claudia

        • Hallo Claudia,

          tut mir Leid das ich jetzt zurück schreibe, mein Mann hatte gestern den Laptop gebraucht und mein Handy ist in Reparatur.

          Den Kinderarzt meinte ich soll zufüttern, das macht aber für mich überhaupt keinen Sinn, da ich jetzt viel Milch wieder habe.

          Sie kam gestern gerade mal auf 640 ml den ganzen Tag über. Ist das nicht zu wenig?
          Heute morgen hatte sie aber erfreulicher weise 30g mehr auf der Waage :-)

          Ist das normal das sie mal sooo wenig wie nur 50ml trinkt, und dann wenn sie vier Stunden geschlafen hat, dann 130ml ca. ?

          Ich bin mit einem Gewicht von 53 kg (nur mit Unterwäsche) in die Schwangerschaft habe dann bis 72kg zugenommen, und habe jetzt mit leichten Klamotten 56kg bei 1,69 m.

          Morgens esse ich mein Brot mit Wurst, Schinken etc. also eher herzhaft mit einem Glas Magnesium, Kakao und einer Möhre.

          Mit Eiern habe ich so meine Probleme, da ich schon immer mit dem Stuhl Probleme habe. Was kann ich denn sonst noch morgens essen?

          Späten Mittag/Abend wenn mein Mann von der Arbeit kommt essen wir dann warm. Kochen immer mit frischem Gemüse.

          Das Rezept mit den Stillkugeln werde ich mal ausprobieren. Sind die für mehr Energie für mich?

          Dieses Aufbaumittel von Stadelmann, wofür genau ist das?

          Liebe Grüße

          Katharina

          • Liebe Katharina,

            ich meinte mit warmen Frühstück Porridge oder Hirsebrei, mit Birne, Apfel oder Kirschen, gerne getoppt mit Zimt und Ahornsirup. Lecker und gibt dem Körper Energie. Und ja, das ist auch das Prinzip der Stillkugeln. Vollkornreis liefert Mineralien und Nährstoffe und gibt neue Energie.

            Was ist deine Frage zu den Eiern? Du musst keine essen, wenn du sie nicht magst. Inwiefern merkst du, dass sie deine Verdauung beeinflussen?

            Das Aufbaumittel von Stadelmann soll ausgelaugten Wöchnerinnen und Stillenden ihre verbrauchte Energie zurückgeben und den Körper unterstützen wieder "auf die Spur" zu kommen. Ich habe auch bei Frauen fernab von Ss und Geburt gute Erfahrungen damit gemacht und sogar deine Tochter dürfte davon einen Löffel lutschen.

            VG Claudia

            • Hallo Claudio

              Porridge und Hirsebrei kenne ich garnicht.

              Also durch die Eier bekomme ich leicht Verstopfung, und ich habe schon immer Probleme damit. Würde auch gerne mal Bananaen essen, aber auch die wirken sich schlecht auf die Verdauung aus.

              Habe nach dem Rezept Stillkugeln geschaut, dafür braucht man ja geschrotetes Getreide. Finde aber im Handel keins.

              Aber nochmal zu meiner Frage: Reicht es wenn meine Tochter so wie gestern mal wieder nur 525ml zu sich nimmt? Mein Kinderarzt meint sie müsste zwischen 800 und 1000ml zu sich nehmen, das macht mich doch irgendwie wieder etwas unruhig. Ich habe wirklich Angst davor das es ihrer Entwicklung schadet, wenn sie zu wenig trinkt.

              Liebe Grüße

              • Liebe Katharina,

                Getreide kannst du dir im Reformhaus schroten lassen.
                Auch ich stimme deinem Kinderarzt zu, dass deine Tochter 800-1000ml/d trinken sollte. Wenn sie ab und an einen trinkschwachen Tag hat, dann ist das aber kein Problem. Trinkt sie denn, wenn du sie zwischendurch einmal anlegst? Ihr hattet doch schon so eine tolle Erfolgswoche.

                VG Claudia

                • Hallo Claudia,

                  ja sie hat zwar 300 g jetzt in einer Woche zugenommen, aber am Tag kam sie aber nur auf 625ml. Wenn ich sie öfter anlege trinkt sie wenig so zwischen 50 und 90 ml. Ich merke das sie morgens wenn sie durchgeschlafen hat viel trinkt, heute morgen zb. 175 ml... dann vier stunden später aber nur 95ml obwohl ich noch 50 ml drinnen war in der Brust, hab mal abgepumpt nach dem Stillen. Sie hat aber von sich aus los gelassen, kann sie ja nicht zwingen weiter zu trinken, wenn sie satt ist.

                  Was soll ich denn tun.

                  Ich habe auch meine Tage bekommen, vor zwei Tagen. Kann es damit zusammen hängen? Aber davor hat sie ja auch schon wenig getrunken. Ich weiß nicht was ich machen soll???

Top Diskussionen anzeigen