Kann der Arzt eine Schwangerschaft übersehen?

    • (1) 01.11.16 - 12:36

      Hallo,
      ich hatte vor gut 8 Wochen ein Pillenchaos und befürchte seitdem eine Schwangerschaft. Ich habe mehrere Tests gemacht, die meisten waren eindeutig negativ, ein paar hatten nach Ablauf der Zeit eine zweite Linie (also nicht auswertbar), einer zeigte beim Durchlaufen eine zweite Linie deutlich an, diese verschwand aber nach circa 30 Sekunden wieder. Ich habe seit einiger Zeit Brustspannen und vermehrten Ausfluss, der weiß und cremig ist. Ich bin nun zur FA gegangen, die einen vaginalen Ultraschall machte und außer einer dünnen Schleimhaut nichts sah. Auf meine Frage: "Also keine Babys" sagte sie nur nein, die Schleimhaut ist durch die Pille so dünn, da kann sich gar nichts einnisten. Ich glaube sie hat das aber so verstanden, dass ich um eine jetzt entstandende Schwangerschaft in Sorge bin, aber ich wäre ja schon in der 10. Woche! Da müsste sie doch etwas sehen, oder?
      Mich belastet das Ganze wirklich so sehr, dass ich mich noch nicht mal traue, langfristig zu planen (z.B. Studium oder Urlaub buchen), weil ich dann immer denke, was, wenn ich doch schwanger bin...
      Ich hoffe, ihr könnt mir sagen, ob die FA auf dem Ultraschall etwas hätte sehen müssen ?

      • In der 10 Woche würde man definitiv was sehen.

        Ich währ normal jetzt in der 16 SSW aber bin erst in der 13.
        Mein Eisprung hat sich um 2½ Wochen verschoben.

        In der 5

        Woche war ich laut Ärztin nicht Schwanger.

        Laut Urintest von Rossmann und auch beim Arzt war ich auch nicht Schwanger.

        8 Tage später erneut einen Test gemacht der war dann Positiv und beim Arzt dann auch.
        Glückwunsch da war ich dann in der 7 Woche.

Top Diskussionen anzeigen