eierstockzyste bei ungeborenen baby

    • (1) 02.11.16 - 10:48

      Hallo claudia!
      Ich bin in der 39. Ssw und in der 32. Ssw wurden bei meinem baby zwei eierstockzysten festgestellt. Die eine ist 2,5 cm und die andere 5 cm groß. Aufgrund dessen ist auch der bauch etwas größer als er sein sollte (um 2 wochen vorne)
      nun meine frage, kein arzt hat mir bis jetzt gesagt, ob es komplikationen bei der geburt geben kann bzw ob es sein kann, dass sie die kleine gleich nach der entbindung behandeln müssen. Das wäre für mich aber sehr relevant, da ich sonst zur entbindung in ein krankenhaus mit spezieller kinderabteilung gehen würde.

      Das krankenhaus bei uns in der nähe macht das aber dann so dass sie das baby dorthin überstellen und die mutter dableiben muss. Und das will ich auf gar keinen fall.

      Lg claudia

      • Liebe Claudia,

        bitte erfrage das in deinem konkreten Fall in der Entbindungsklinik. Bei der Geburt sind aufgrund der Zysten keine Komplikationen zu erwarten und in der Regel sind auch keine sofortigen Therapien erforderlich. Meist schwinden die Zysten im Laufe der Zeit von alleine. So zumindest habe ich es bisher in meiner Praxis erlebt.

        Frag nach und lass dich beraten.

        Alles Liebe
        Claudia

Top Diskussionen anzeigen