Nachts Flasche abgewöhnen?

    • (1) 04.11.16 - 10:39

      Hallo Claudia,

      meine Kleine ist jetzt genau 7 Monate alt. Mittlerweile bekommt sie morgens und teilweise am Vormittag nochmal eine Flasche, dann mittags Kartoffel-Gemüse-Brei, nachmittags GOB und ab und zu nochmal ne Flasche, abends zwischen 17 und 18 Uhr Milchbrei und beim Schlafen gehen um ca. 19 Uhr nochmal eine Flasche. Ich muss dazu sagen, sie hat von Anfang an, alle 2 Stunden getrunken... allerdings nicht viel. Seit der Beikost wird es mit den Abständen etwas besser. Nebenbei versuche ich ihr auch immer wieder Tee oder Wasser anzubieten, aber das scheint ihr noch nicht so gut zu schmecken. Mittagsbrei läuft super, GOB auch, allerdings isst sie vom Milchbrei meist nur 3-4 Löffel.

      Jetzt ist es so, dass sie gegen 19:30 Uhr schlafen geht und meist entweder gegen 22:30 Uhr oder 1:30 Uhr nochmal kommt und ne Flasche möchte - ansonsten schläft sie durch. Für mich kein Problem, allerdings lese ich jetzt immer häufiger, dass die Kinder in dem Alter nachts keine Flasche mehr "brauchen" und man sie langsam aber sicher ausschleichen soll. Heißt, man soll sie von Nacht zu Nacht dünner machen, bis die Kinder sie schließlich komplett verweigern bzw. gar nicht erst wach werden. Ist dem wirklich so? Ich kann mir nicht vorstellen, dass meine Tochter nur aufwacht, weil sie immer zu der Zeit aufwacht... Sie trinkt danach ja auch und hat offensichtlich Hunger... Danach schläft sie nämlich anstandslos wieder ein und durch bis 7 oder 8 Uhr.

      Soll ich die nächtliche Flasche wirklich sein lassen oder legt sich das irgendwann von selbst? Ich muss dazu sagen, wir hatten schon eine sehr lange Phase dabei, in der sie überhaupt nicht mehr kam... aber dann kam der Schub, der erste Zahn usw. Irgendwas ist ja immer!

      Würde mich über deine Meinung freuen!
      LG Leandra

      • Liebe Leandra,

        ich halte nicht viel von der Theorie, dass Babies dies und jenes nicht brauchen. Ein Kind ist im ersten Jahr ein Säugling und sollte seine Bedürfnisse nach Nahrung zügig stillen können. So habe ich es bei meinen Kindern gehandhabt. Ich persönlich würde also so weiter machen wie bisher.

        VG Claudia

Top Diskussionen anzeigen