Nach KS Hormonchaos und heftige Menstruation

    • (1) 08.11.16 - 10:49

      Hallo!

      Ich weiß nicht, ob ich an der richtigen Stelle bin, aber vielleicht kannst du mir ja helfen. Ich hatte Anfang Juli einen Not-KS mit Ausschabung wegen ziemlich akutem HELLP. Hatte dann 6 Wochen lange immer wieder Wochenfluss, der aber wegen Ausschabung ziemlich leicht war. Dann kam auch - trotz Stillen - schon die erste Regelblutung. Nach gut 8 Wochen war ich zur Nachkontrolle und mein FA bescheinigte mir, dass die GM-Schleimhaut völlig normal aussieht, die Narbe gut verheilt ist (hat auch nie Probleme gemacht) und alles passt. Ich hatte aber zu der Zeit schon wieder eine Blutung und hatte dann bis September eigentlich alle 2 Wochen eine Blutung, nicht besonders stark, aber halt immer wieder. Mein FA meinte, das läge an den Hormonen und käme nach dem KS häufiger vor. Im Oktober hatte ich dann nach 30 Tagen eine normale Regelblutung, die an einem Tag recht stark war. Damit hatte ich aber auch schon vor der SS hin und wieder zu tun, sogar als ich die Pille noch nahm.

      Nun habe ich wieder nach 30 Tagen meine Periode bekommen (am Donnerstag Abend gings los). Freitag war die Blutung völlig normal. Ich benutze diese Meluna Cups und hab sie 3x geleert, allerdings war sie nur zu etwa 1/3 jeweils voll. Also völlig normal. In der Nacht auf Samstag wurde es stärker und Samstag leerte ich tatsächlich jede Stunde. In der Nacht auf Sonntag lief ich dann völlig aus und musste meine Binde (nachts benutz ich lieber Binden) 3x (!!!) wechseln und blutete auch das Bett voll. Sonntag wurde es besser, aber immer noch alle 2 Stunden leeren. Am Montag dann alle 3 Stunden, seit Montag nachmittags füllt sich der Becher nur noch wenig, allerdings blutet es immer noch hellrot. Schmerzen hab ich praktisch keine - Samstags ein Ziehen, aber wirklich mehr als aushaltbar.

      Außerdem gehen mir meine Haare zur Zeit ziemlich leicht aus und in den Tagen vor der Menstruation habe ich einen schrecklichen Hunger - ich könnte wirklich FRESSEN. Das alles führt mich zu dem Schluss, dass meine Hormone komplett durcheinander sind. Kann das sein? Und was könnt ich dagegen tun? Ich möchte eigentlich, dass es sich von selber regelt und nicht schon wieder eingreifen - nach der Pille waren die Hormone auch verrückt und es hat sich eingependelt. Mönchspfeffer hab ich vor der SS genommen, davon wurde die Periode aber stärker. Aber vielleicht weißt du ja irgendwas pflanzliches, das die Blutung etwas in den Griff bekommt.??

      Wie gesagt, beim Arzt war ich erst und ich möchte eigentlich nicht schon wieder "rumdoktern" dran, wobei mein Arzt da auch immer eher auf Abwarten eingestellt ist, was ich grundsätzlich gut finde. Ich habe wohl ein sehr kleines Myom, aber wirklich nur sehr klein. Zum Stillen hab ich übrigens Mitte Oktober aufgehört.

      • Liebe brille09,

        dass dir die Haare ausfallen ist zeitlich im normalen Rahmen. Wenn du das Gefühl hast, dass es zuviele sind kannst du mit etwas Zink und einer Kur mit Priorin (in der Apotheke erhältlich) unterstützen.

        Wegen deiner Blutungen würde ich erst einmal mit Frauenmanteltee starten. Trinke zwei bis drei Tassen am Tag, am besten warm. Das ist zur Regulierung des Zyklus als auch bei Myomen sehr gut geeignet. Wenn du es bekommst kannst du den Frauenmantel auch mit Wiesenknopf mischen. Der eignet sich gut bei häufiger Periodenblutung. Wenn du keinen Tee bekommst kaufe in er Apotheke eine Tinktur. U.U. macht auch nochmals ein Versuch mit Mönchspfeffer Sinn, aber teste erst einmal zwei Zyklen das andere.

        Alles Liebe
        Claudia

        • Den Frauenmanteltee, soll ich den nur während der Blutung trinken oder aber den ganzen Zyklus über? Häufigkeit ist im Moment völlig ok, die Zwischenblutungen haben jetzt aufgehört und der Zyklus ist mit 30 Tagen perfekt, find ich - soweit es so bleibt. Aber den Frauenmantel probiere ich jetzt mal. Schon mal vielen, vielen Dank!

          • Liebe brille09,

            du kannst Frauenmanteltee den gesamten Zyklus über trinken. Oder aber mit Himbeerblättertee abwechseln. Dann wäre es in der 1.Zyklushälfte Himbeerblättertee und in der 2. Zyklushälfte Frauenmanteltee.

            LG Claudia

Top Diskussionen anzeigen