Herzrasen, Gefühl der Atemnot

    • (1) 19.11.16 - 16:15

      Hallo Claudia,

      Seit einigen Wochen habe ich besonders morgens das Gefühl, nicht genügend Luft zu bekommen. Währenddessen geht meine Herzfrequenz sehr hoch bei eher flachem Puls (aber immer noch im Rahmen von etwa 100 Schlägen/min) Besonders im Sitzen, wenn ich aufstehe und umher laufe, tief atme, dann geht es meistens besser. Ich bin ein richtiger Fanatiker geworden, schnaube ständig die Nase damit die frei ist. Ich lüfte viel oder geh an die frische Luft, wenn dieses Gefühl aufkommt. Heute ist es dauerhaft schlimm, ich kann nicht sitzen oder liegen, mir wird zudem schlecht dabei. Aufstehen und umherlaufen hilft nur noch bedingt. Ich bin derzeit in der 33.Woche, mein letzter Arzttermin war am 14.11. (da war alles in Ordnung), ich habe immer einen Blutdruck von ca 70/100, zuckertest war negativ. Ich spüre mein Kind täglich mehrmals und aktiv, habe aber das Gefühl, dass ihm diese Phasen von "Herzrasen" auch nicht gut bekommen. Was kann ich tun? Und schadet das meinem Kind?
      Vielen Dank schon mal für deinen Rat!

      • Liebe mom2017,

        viele Frauen haben in der Ss Herzklopfen und teils auch richtige Aussetzer. Ich kann dennoch verstehen, dass dich der Zusand belastet. Deinem Kind schadet dies nicht. Gegen das Gefühl nicht genug Luft zu bekommen kann ein Termin beim Osteopathen sehr gut helfen. Ich kenne dieses Gefühl zu gut. Oftmals liegen Verspannungen zu Grunde und manchmal "hängt" auch das Zwerchfell richtig. Wenn es nicht frei schwingen kann fällt es schwer tief einzuatmen.

        Wenn deine Nasenschleimhaut anschwillt helfen evtl.Nasenduschen und eine Sesamölspray.

        Alles Gute.

        VG Claudia

Top Diskussionen anzeigen