Gebärmutterrückbildung

    • (1) 24.11.16 - 14:28

      Hallo!

      Ich habe vor 4,5 Wochen mein drittes Kind per Sectio bekommen. Nun ist meine Gebärmutter aktuell immer noch bei N-2. Der Wochenfluss war durchgehend blutig, mal dunkler, mal für 2-3 Tage sehr wenig. Seit Dienstag kommt wieder richtig rotes Blut, periodenähnlich mit Ziehen in Bauch und Rücken, habe aber kein Fieber. War letzte Woche schon bei der Gyn. Sie meinte nach dem US, ich hätte einen kleinen Lochialstau, aber so lange ich kein Fieber habe, ist es nicht schlimm. Plazentareste waren nicht zu sehen. Meine Gebärmutter brauche halt etwas länger...

      Trinke nun schon länger Hirtentäscheltee, mache Bauchlage, Handtuchrolle, hatte Akupunktur und Bauchmassage bei der Hebamme, aber die Gebärmutter bleibt oben. Nach den ersten beiden Geburten (2 mal Sectio) habe ich auch sehr lange nachgeblutet (12 u 16 Wochen), aber die Gebärmutter war immerhin nach ca 3 Wochen wieder hinter der Symphyse.

      Nun meine Fragen:

      Wie lange darf meine Gebärmutter denn jetzt noch so groß sein?

      Warum sind die Blutungen jetzt wieder stärker und rot?

      Was wären die nächsten Maßnahmen, um die Kontraktion der Gebärmutter zu unterstützen?

      Was kann man gegen diese ewigen Blutungen (auch nach Rückbildung der Gebärmutter) tun? Meine Gerinnung wurde schon untersucht und ist in Ordnung.

      Vielen Dank für Ihre Hilfe!

      Viele Grüße,
      Luisa10

      • Liebe Luisa10,

        es ist gut, dass du schon bei deiner Ärztin warst, da hätte ich dich nämlich hingeschickt. Wenn sie zufrieden ist, dann ist das schon einmal in Ordnung. Wie lange die Rückbildung noch ohne medikamentöse Unterstützung dauern darf kann sie dir am ehesten beantworten. Du bist schon in dem zeitlichen Bereich wo es Arztsache ist das weitere Vorgehen zu begleiten. Eine Hebamme darf nur noch unterstützend eingreifen. Frage deine Ärztin doch einmal, ob ein Oxytocin Nasenspray ihr sinnvoll erscheint. Wirst du noch weiterhin akupunktiert? Wie lange liegst du immer auf dem Bauch? Machst du schon Rückbildungsübungen?
        Dass du aktuell wieder verstärkt blutest erscheint mir nicht ungewöhnlich. Dies tritt häufig nach vier bis fünf Wochen auf. Üblicherweise hört das nach ein bis zwei Tagen wieder auf.

        Alles Liebe
        Claudia

        • Liebe Claudia,
          vielen Dank für die schnelle Antwort!
          Das Oxytocin Nasenspray habe ich auch schon angesprochen. Meine Ärztin meinte, das würde nicht viel bringen. Hatte es nach meinen ersten beiden Geburten ausprobiert und es hat an der Gebärmutter leider wirklich nichts bewirkt.
          Bauchlage mache ich 2-3 mal am Tag für etwa eine halbe Stunde, auch wenn es im Bereich der Sectiowunde und an der Brust nicht gerade angenehm ist.

          Mit Rückbildung habe ich noch nicht begonnen. Ist das schon sinnvoll, wenn die Gebärmutter noch so groß ist? Empfinde sie nämlich schon des öfteren als störend. Ich kann z.B. mein Baby nicht lange im Tragetuch tragen, weil es immer auf der Gebärmutter aufsitzt, was schnell sehr unangenehm wird.

          Werde wohl nächste Woche nochmal bei meiner Gyn anrufen und fragen, wie lange es jetzt noch dauern darf, bis die Gebärmutter kleiner wird.
          Ist denn das periodenähnliche Ziehen in Bauch und Rücken in Verbindung mit der Blutung normal? Ist teilweise echt unangenehm!

          Vielen Dank nochmal!

          Viele Grüße,

          Luisa10

          • Liebe Luisa10,

            ich meinte erste Rückbildungsübungen für das frühe Wochenbett. Keinen Kurs.
            Wie hat sich deine Blutung nun entwickelt? Sie sollte nun nachgelassen haben. Das Ziehen in Verbindung damit erscheint mir normal.

            LG Claudia

            • Liebe Claudia,

              die Blutungen halten etwa 4 Tage an, dann kommt zwei Tage nichts und dann fängt es wieder periodenartig an zu bluten, so auch momentan wieder. Und dann immer verbunden mit dem Ziehen im Bauch und Rücken. Hoffe das hört bald mal ganz auf. Der Uterus ist immer noch an gleicher Stelle tastbar.

              Werde mir leichte Rückbildungsübungen suchen. Vielleicht bringt das ja was.

              Vielen Dank für den Tipp!

              LG Luisa10

Top Diskussionen anzeigen