Muttermund-Frage

    • (1) 05.12.16 - 13:10

      Hallo!

      Ich bin heute in der 18. SSW und habe eine Frage zum äußeren Muttermund.
      Leider hatte ich einen kleinen Pilzinfekt und habe nun ein paar Tage hintereinander Vaginaltabletten eingelegt. Dabei fiel mir auf, dass mein Muttermund abends immer leicht offener war, als am Morgen.
      Fühlte ich morgens nochmal nach, war er meist wieder fest zu, so wie ich das kenne.

      Nun meine Frage: Ich gehe noch voll arbeiten und hab eine sitzende Tätigkeit. Ist es normal, dass die Öffnung abends etwas größer ist und nach einer Schonung wieder komplett verschlossen? Meine nächste VU habe ich nächste Woche Mittwoch, reicht es, wenn ich dies da anspreche oder sollte ich vorher zur FÄ?

      Ich möchte hinzufügen, dass ich nur gefühlt hab, ich habe nicht versucht, den Finger einzulegen oder irgendwie anders dranherumgespielt habe. Meine Finger hatte ich zuvor immer gewaschen und auch desinfiziert.

      LG Vaniro

      Danke und liebe Grüße :-)

      • Liebe Vaniro,

        ja es reicht, wenn du es nächste Woche beim Arzt ansprichst. Es kann schon sein, dass das Sitzen die Durchblutung verändert und so den Gewebezustand beeinflusst.

        LG Claudia

        • Hallo,

          Ohje, das klingt nicht gut :-(

          Ok, ich spreche es an. Danke und liebe Grüße!

          • Liebe Vaniro,

            was klingt da nicht gut?

            Ich wollte dir ganz sicher keine Angst machen. Ich gehe nicht davon aus, dass Grund zur Sorge besteht. Es ist möglich, dass sich der Muttermund durch eine veränderte Durchblutung abends anders anfühlt. Das sollte bei dir kein Gefühl der Angst erzeugen.

            VG CLaudia

Top Diskussionen anzeigen