Erste Mens nach Entbindung, wenig Milch

    • (1) 15.12.16 - 22:57

      Ich habe grade meine erste Menstruation nach der Geburt meines Kindes bekommen (7 Monate) und musste in der ersten Nacht feststellen, dass meine Brust von einem Tag auf den anderen plötzlich viel weicher und kleiner war und mein kleiner am Dauer nuckeln war. Er war fast die ganze Nacht an der Brust und am nächsten Tag völlig unzufrieden. Wenn ich zwischendurch mal was abgepumpt hatte, hab ich in etwa 120-160 ml aus einer raus bekommen. Am zweiten Tag habe ich versucht zu pumpen, weil ich einen Termin hatte und damit mein Babysitter etwas frische Milch da hat, wollte ich schnell ne kleine Flasche voll machen. Ich hab aber nur 60ml raus bekommen.

      Ist es jetzt zu jeder Menstruation so, dass ich weniger Milch haben werde? Oder kommt das jetzt, weil es meine erste Regel nach der Geburt ist? LG

      • Liebe yalene,

        oft ist es während der Mensruation so, dass die Milch etwas verändert im Geschmack ist und die Menge geringer ist. Ob es bei dir jedes Mal so massiv sein wird kann ich leider nicht vorhersagen. Beobachte es und trinke im nächsten Zyklus doch einmal Frauenmanteltee und gerne auch etwas Stilltee.

        Alles Liebe
        Claudia

        • Vielen lieben Dank, für die schnelle Antwort. Ich habe Hoffnung, dass es sich gut einpendeln wird. Das mit dem Tee, werde ich auf jeden Fall testen! Ich denke, dass ich sogar heute noch los gehen werde und ihn mir besorgen werde. Kann ja nicht schaden und so ganz den Milch stand wie vor der Regel hab ich noch nicht wieder erreicht.

          Danke auch für den Tipp mit dem Tee.

          LG Yalene

            • Meine Tage sind so gut wie vorbei und gestern war es, als hätte ich einen zweiten Milcheinschuss gehabt. Ich war plötzlich so voll, dass die Brüste total hart waren. Heute ist es wieder, als wenn nie was gewesen wäre. Die Menge ist super, mein Baby trinkt ganz normal und die Brüste fühlen sich wieder wie vor der Mens an. Gepumpt habe ich jetzt nicht aber ich vermute, dass es wie sonst immer sein wird.

              Ich hoffe wirklich, dass es jetzt nicht zu jeder Menstruation so werden wird. Das wäre super anstrengend.

              Vielen Dank der Nachfrage. :-)

              • Ich habe bei beiden die Mens nach 3 Monaten wieder bekommen und habe beide gut 1 Jahr gestillt. Ich hatte das bei jeder Mens. Ich hab mir dann einen Vorrat an Milch eingefroren damit ich für den Notfall was da hatte. Pulvermilch nahmen beide Kinder nämlich nicht.

                • Oh gott, bei jeder Mens ist bestimmt leicht anstrengend. Danke für den Tipp mit dem einfrieren. Das werd ich jetzt auf jeden Fall mal machen. Was ich da gepumpt hatte war echt nur fürn holen Zahn. Ich bin so froh, dass es sich so schnell wieder normalisiert hat.

                  • Naja, nach 2 mal hatte ich den Vorrat angelegt, ab dem 3. mal gab es dann eben an diesen paar Tagen eine Flasche gepumpte Milch zusätzlich und gut war. Ich hab mich dann nicht mit dauerstillen und trotzdem jammerigen Kind gequält. Man ändert es ja nicht.

                    Beim 2. hab ich mir gleich den Vorrat angelegt und das war auch gut so.

                    Doof war nur, von mir nahmen meine Kinder keine Flaschen. Aber da durfte Papa dann abends ran.

                    • Bisher ist meiner auch absolut kein Flaschen Fan. Er hat einen wirklich guten Appetit und bekommt mittags und abends seinen Brei und wenn ich einen Termin hab, pumpe ich für mein Babysitter. Er hat von ihr die Flasche nicht genommen aber was da zu haben, gibt ihr nen besseres Gefühl. Ich weiß gar nicht, ob das bei uns mit ner Flasche klappt. Ich bin eigentlich nie so lange weg, dass wir es wirklich hätten drauf ankommen lassen müssen.

                      • Meine mussten dann schon echt Hunger haben und ich durfte nicht in Reichweite sein.

                        Und, es musste die Richtige Flasche sein. Beim 1. ging nur Avent als Flasche zum Trinken. Schnuller musste aber Nuk sein.

                        Der 2. hingegen fand Avent-Sauger doof. Aber Nuk auch, zufällig hatte ich 1 Babylove Weithalsflasche mit Silikonsauger (war ein Gutschein drin verpackt zur Geburt), also die noch getestet und siehe da, die nahm er.

                        Da kann man schon viel Geld lassen wenn man das alles kaufen muss zum testen.

                        • Schnuller haben wir wirklich alle Formen und unterschiedliche Hersteller durch getestet. Jaaa es hat ein kleines Vermögen gekostet. Er nimmt keinen aber nuckelt auch nicht am Daumen. Er scheint es einfach nicht zu brauchen. Finde ich nicht schlecht, so muss man es nicht wieder abgewöhnen. Flasche hab ich die von Lansinoh und Avent getestet und die von Lansinoh wird akzeptiert, wenn sie mein Mann gibt.

Top Diskussionen anzeigen