Unsicher nach MA 10.SSW

    • (1) 20.12.16 - 09:48

      Hallo ,

      Ich hatte Ende November eine AS nach MA 10. SSW. Hormone waren voll am arbeiten, aber es war kein Herzschlag mehr zu erkennen. Der dottersack war allerdings schon beim ersten US Anfang 7. SSW geschwollen lt. FA. (Herzschlag war da).

      Ich führe seitdem wieder eine Temperaturkurve. Hierbei zeichnete sich der Eisprung etwas früher als erwartet ab, sodass rein theoretisch die Möglichkeit besteht, dass wir einen Treffer haben. Abwarten, ich weiß. ;-)

      Im Prinzip wollte ich diese Tage auch aussparen, aber das sagt sich ja recht leicht. Es ging mir relativ schnell gut nach der AS (körperlich). Meine FA meinte, alles ist ok, wenn ich mich dabei wohl fühle. Und was könnte mir mehr gut tun, als die Nähe zu meinem Mann?

      Da ich zwischendurch noch keine Blutung hatte drängt sich nun die Frage auf, ob die GMSH noch von der voran gegangen Schwangerschaft rührt oder ob diese bei AS entfernt wurde und eine Neubildung statt gefunden hat? Und wenn nicht, besteht ein größeres Risiko so kurz nach dem MA? Ich würde mir im Prinzip wenigstens eine regelblutung wünschen und erst recht, wenn ein neuer Krümel mit schlechter Grundlage startet.

      Auch wenn ich die ganze Sache gelassen nehme - die Natur wird's schon richten, kann ich keine Antwort auf diese Frage finden.

      Vielen Dank im Voraus für eine Antwort!

      • Hallo! Ich kann dir natürlich nicht medizinisch fundiert anworten. Allerdings war ich in der gleichen Situation und bei uns hatte es direkt geklappt ohne Blutung dazwischen. Unser kleiner ist mittlerweile in der 29 Woche und wächst und gedeiht fleißig. Mein Arzt ist super zufrieden und es gab nie irgendwelche Probleme. Liebe grüße und alles gute für dich!

        • Hey! Danke für die Antwort! Sowas freut mich immer zu lesen! Aber so ein paar Gedanken macht man sich ja doch... ;-)

          • Oh ja frag mal! Ich hab mir auch richtig Gedanken gemacht aber zum Glück einen ganz tollen Arzt.
            Und der hat auch gesagt wenn der Körper nicht bereit wäre würde er keine Schwangerschaft bzw Einnistung zulassen. Daran habe ich mich dann immer festgehalten. Mittlerweile bekomme ich so viele Tritte dem kleinen muss es super gut gehen.

            • Das freut mich sehr für dich! Ich seh das ja prinzipiell auch so. Natur macht es schon. Aber eine Regel wollte ich schon gern verstreichen lassen. So als ne Art "reset". Hatte mir schon n heftigen Dämpfer verpasst die ganze Geschichte... auch wenn es laut Arzt nicht an mir lag. Es ging ja nicht von alleine ab. Sie vermutet eine Chromosomenstörung. Und sie meinte das passiert eben... aber gut zu wissen, dass der Körper funktioniert! :-)

      Liebe hanni2016,

      ich kann 54herbsti nur zustimmen. Zum Thema "neue Ss nach Ausschabung" gibt es von sofort wieder bis drei Monate Wartezeit wirklich jede Empfehlung. Ich finde die Theorie mit einem Zyklus ganz schön und orientiere mich immer daran. Einmal die Schleimhaut aufbauen und abbluten lassen. Aber wie 54herbsti schon schrieb, wenn der Körper nicht bereit wäre ginge es gar nicht.

      LG Claudia

      • Danke für die Antwort.

        Dass potentiell die Möglichkeit dazu besteht weiß ich. Die Frage war ja aber, ob die Schleimhaut eine Neubildung ist nach As oder, ob diese noch von der alten Schwangerschaft besteht?

        Leider weiß man oft viel zu selten, was im eigenen Körper passiert.

        • Ich hab das von meinem FA so verstanden (hatte auch AS nach MA in der 10.ssw im November):

          Bei der AS wird die GMSH (also praktisch die "alte", von deiner Schwangerschaft) abgetragen. Dies passiert wohl unregelmäßig, also bleibt keine glatte Oberfläche zurück sondern eher "hügelig", mit Kratern. Am Tag der AS startest du einen neuen Zyklus, in dem sich die Schleimhaut wieder neu aufbaut. Wird dann zum ersten mal nach AS wieder normal abgeblutet, bleibt eine "glattere" Oberfläche zurück.
          Zur Einnistung hat es eine befruchtete Zelle laut meinem FA leichter, wenn eine glatte Oberfläche vorhanden ist. Deshalb rät er zum 1x abbluten lassen.
          Aber es ist durchaus gut möglich, dass die Eizelle trotzdem direkt nach AS eine schöne Stelle zum einnisten findet :-)
          Das ist jetzt nur meine laienhafte Wiederholung der Worte meines FA ^^
          Lg

        Liebe hanni2016,

        mucki-bbm hat das schön beschrieben. Es findet eine Neubildung statt.

        LG Claudia

Top Diskussionen anzeigen