Rötlicher Ausfluss ab Tag des Eisprungs (trotz Pille)

    • (1) 02.02.17 - 11:35

      Hallo liebe Claudia,

      Ich hätte am 27.01. Meinen Eisprung haben müssen. Nehme auch schon seit längerer Zeit die selbe Pille. Trotzdem habe ich seit diesem genannten Tag rötlichen Ausfluss, mal mehr, mal weniger. Ich habe Angst schwanger sein zu können:( wäre schön eine Meinung von einer Expertin zu hören.

      • Ich bin zwar keine Hebamme, aber habe vielleicht doch auch eine Antwort auf deine Frage.

        Solltest du die alte Minipille nehmen, hast du tatsächlich einen Eisprung. Solltest du eine neue Minipille nehmen (Wirkstoff dort ist Desogestrel, kann man im Beipackzettel nachlesen), dann hast du überhaupt gar keinen Eisprung. Genauso wie unter der kombinierten Mikropille (enthält Gestagen und Östrogen), auch da wird der Eisprung unterdrückt. Bei der alten Minipille wird der Zervixschleim unter der Einnahme verdickt, sodass Spermien nicht mehr eindringen können, außerdem wird die Gebärmutterschleimhaut nicht mehr sonnig aufgebaut, sodass sich eine eventuell befruchtete Eizelle überhaupt nicht einnisten kann. Beide Wirkmechanismen haben auch die neue Minipille und die Mikropille, nur dass dort zusätzlich noch der Eisprung unterdrückt wird.

        Allerdings kann es bei allen Pillen immer wieder zu Durchbruchsblutungen bzw. Schmierblutungen kommen, das ist völlig normal. Besonders bei den Minipillen ist kommt das häufig vor. Wenn du also befürchtest schwanger zu sein, z.B. weil du einen Anwendungsfehler begangen hast, dann kannst du entweder frühestens 19 Tage nach dem Anwendungsfehler testen oder aber eben einfach so z.B. in der Pillenpause (gibt's nur bei Mikropillen). Falls du es aber ganz genau wissen willst, geh zum Arzt und lass dort einen Bluttest und/oder einen Ultraschall machen.

        Niemand anderes kann dir per Ferndiagnose sagen, ob du schwanger bist. Tut mir leid.

      Liebe muckipuppe,

      ich habe sasoufilou nichts hinzuzufügen.

      VG Claudia

      • Danke dir!

        Spätestens wenn man recht jung mit der Pille anfängt und dann einige Präparate durch hat, beginnt man selbst sich zu informieren, Gynäkologen machen das nämlich leider sehr oft gar nicht oder nur unzureichend. Mittlerweile aber bin ich davon zum Glück weg, denn für mich haben leider immer die Nebenwirkungen überwogen.

        Liebe Grüße zurück. :)

        • Ich bedanke mich für die ausführliche Beschreibungen. Ich nehme die "Minisiston 20 fem"... habe am 09. zum Glück einen Termin bei meiner FA bekommen.

          • Das ist eine kombinierte Mikropille, da hast du überhaupt gar keinen Eisprung. Wahrscheinlich also nur eine Zwischenblutung. Das kann immer mal
            wieder vorkommen und ist mir selbst auch passiert. Aber wenn du einen Termin hast, dann hast du danach ja Gewissheit und kannst beruhigt sein, das ist nicht verkehrt.

Top Diskussionen anzeigen