Möpf in der Stillzeit

    • (1) 04.02.17 - 20:17

      Huhu,

      Mein Mann und ich hätten gerne ein zweites Kind. Zwar hab ich meine Regel schön seit nem Jahr wieder, allerdings hab ich immer sehr lange Blutungen und keinen eisprung. Meinen 1 1/2jährigen Sohn stille ich noch ca 5 mal am Tag und nachts.

      Kann ich Mönchspfeffer nehmen, um meinen Zyklus wieder richtig in Gang zu bekommen?

      Wenn ja, welchen? (Globuli, Tabletten, Tropfen?) Wie viel?

      Liebe grüße Sush

      • Hallo sissi-sush,

        grundsätzlich schließen sich Stillen und Mönchspfeffer nicht aus. Das Problem ist die Dosierung, denn Mönchspfeffer wirkt auf die Produktion des Hormons Prolaktin.Dieses wiederum fördert die Milchproduktion stillender Mütter. Das heißt die Milchmenge könnte ziemlich zurückgehen, wenn das noch nicht gewünscht ist, muss man vorsichtig sein.
        Ich vermute, dass der Eisprung im Moment noch von der Häufigkeit des Stillens verhindert wird.
        Es sollte also eine Dosierung gefunden werden, die den Prolaktinspiegel nur soweit absenkt, dass der Eisprung ermöglicht wird, ohne die Milchmenge zu beeinflussen. Ich würde das mit dem Frauenarzt besprechen.

        Grüße
        Hebamme Sarah

Top Diskussionen anzeigen