Baby schläft einfach nicht / schlecht

    • (1) 09.02.17 - 15:38

      Hallo Claudia,

      ich bin mittlerweile total verzweifelt. Mein Baby ist nun fast 8 Monate alt und schläft seit 3 Monaten schlecht. Wir haben sowohl Tags als auch Nachts Probleme. Tagsüber ist es so, dass sie einfach nicht im Bett schläft. Nur, wenn ich sie mit dem Kinderwagen durch die Gegend schiebe. Ich habe auch kein Problem damit, 1 Mal am Tag 1 Stunde oder so spazierenzugehen. Aber dieser Zwang, 2 Mal raus zu MÜSSEN, nur damit sie schläft und natürlich dann, wenn sie Müdigkeitsanzeichen hat, das ist fürchterlich. Wenn ich sie ins Bett lege, dann fängt sie immer an rumzuturnen. Geht in den Vierfüßlerstand, wippt vor und zurück. Will immer an meine Decke und mein Kissen.Und wenn ich mich dazu lege, dann will sie an mir hochklettern, fasst mir ins Gesicht etc. Irgendwann bin ich dann so genervt, dass ich doch wieder mit ihr rausgehe. Vorhin habe ich sie sogar in den Kinderwagenaufsatz gelegt und den in ihr Bett gestellt, weil ich die Hoffnung hatte, dass das vielleicht klappen könnte. Aber nein, natürlich nicht.

      Nachts ist es so, dass sie zwar recht gut einschläft, aber dann x Mal aufwacht. Wir legen sie nach ihrem Abendbrei so gegen 20 Uhr in ihr Bett und meistens schläft sie auch gut alleine ein. Dafür wacht sie aber ständig auf. 10 Mal pro Nacht ist schon Standard. Sie weint dann kurz, dann stecke ich ihr den Schnuller in den Mund und dann schläft sie weiter. Wir hatten auch schon Nächte, da ist sie alle 45-60 Minuten wach gewesen. Ich habe meiner Meinung nach schon alles probiert. Wir haben auch immer das gleiche Ins-Bett-Bring-Ritual. Es ist dunkel, die Temperatur beträgt im Schlafzimmer 19 Grad. Sie schläft in ihrem Bett, das als Beistellbett an meinem Bett steht. Ich erwarte auch nicht, dass sie durchschläft, darum geht es mir nicht, aber 10 Mal pro Nacht wach oder mehr, das geht an meine/unsere Substanz und dass sie dann tagsüber auch nicht wirklich schläft, macht mich dann noch mehr fertig. Zähne sind irgendwie auch nicht in Sicht und da das Schlafthema nun schon seit November so läuft, kann ich mir auch nicht vorstellen, dass es damit was zu tun hat. Hast du noch irgendeinen Tipp? Oder bleibt da nur das Motto: Ist nur eine Phase und geht vorbei? (Ist halt leider schon eine so lange Phase)

      • Liebe flusenkopf,

        schläft deine Tochter nur noch zweimal am Tag? Wie lange?

        In der Regel gilt in diesem Alter noch: "Je besser der Tagschlaf, umso ruhiger die Nacht." Versuche doch einmal sie drei Mal am Tag zum Schlafen zu bringen. Wenn sie es mag sehr gerne in der Trage. Ich habe das Gefühl, dass deine Tochter noch ganz viel Halt, Nähe und Vertrauen braucht. Das ist in diesem Alter aber auhc vollkommen normal.
        Ein paar interessante Artikel hast du hier:
        http://www.urbia.de/magazin/baby/leben-mit-baby/bitte-schlaf-jetzt-ein-baby
        http://www.urbia.de/experten/expertenrat/baby/expertenrat-baby-schlaf
        http://www.urbia.de/magazin/baby/leben-mit-baby/urbia-tv-schlaf-gut-baby-ruhige-naechte-mit-kind

        Höre dich doch zudem einmal um, ob es bei euch eine Beratungsstelle gibt. In München ist es bei der Erziehungsberatung möglich Tipps zum Schlafen zu bekommen und es ist auch möglich einen Besuch von einer Kinderkrankenschwester zu bekommen, um solche Themen zu klären. Vielleicht kannst du da noch etwas finden.

        Gute Bücher sind "In Liebe wachsen und "Schlafen und Wachen - Ein Elternbuch für Kindernächte".

        Ganz liebe Grüße
        Claudia

        • Hallo Claudia,

          Danke für deine schnelle und ausführliche Antwort. Der kleine Schlafräuber schläft nur 2 Mal am Tag. Manchmal sogar nur 1 Mal. Gestern bin ich extra vormittags nochmal Spazierengegangen, weil sie so müde aussah und schon quengelig war. Aber nix, sie hat nicht geschlafen. Und nachmittags habe ich es dann nochmal im Bett versucht. Das war wieder ein Kampf, weil sie wieder rumgeturnt hat. Ich habe sie dann in den Arm genommen und sie geschunkelt. So ist sie bis sie 6 Monate alt war immer ein geschlafen. Aber jetzt wehrt sie sich sogar dagegen, obwohl sie sich schon die Augen reibt und an ihrem Ohr zieht. Sie will sich im Bett lieber bewegen. Irgendwann war sie dann aber so müde, dass sie sich quasi ergeben hat. Da hat sie 1,5 Std. geschlafen. Sonst schläft sie wie gesagt 2 Mal am Tag im Kiwa. Manchmal nur jeweils ne halbe Stunde, maximal 1 Stunde. In der Trage ist es auch nicht besser. Da will sie auch immer rumgucken. Leider habe ich auch sehr mit Rückenschmerzen zu kämpfen, so dass ich das eh nicht so häufig bzw. lang machen kann. Ansonsten kuscheln wir schon sehr viel, aber wenn ich im Bett mit ihr kuscheln will, ist das Rumturnen für sie irgendwie wichtiger.

          Ich hatte auch schon einen Termin mit der Kinderkrankenschwester vereinbart. Da musste ich schon 2 Wochen auf den Termin warten. Leider musste sie ihn wegen Krankheit absagen und konnte mir auch wieder erst in 2 Wochen einen neuen geben.

          Also muss ich einfach durchhalten und es wohl immer wieder probieren, sie ins Bett zu legen in der Hoffnung, dass es irgendwann besser klappt.

          Deine Links werde ich mir jetzt auch nochmal alle durchlesen. Danke nochmal!

Top Diskussionen anzeigen