Hämatom an der fruchtblase

    • (1) 14.02.17 - 11:00

      Hallo :)

      Ich bin heute in der 17 ssw. Leider lief meine ss nicht so ganz optimal bis jetzt. Hatte des öfteren sturzblutungen was sich aber mit bettruhe und Schonung gelegt hat. Dennoch war immer auf den Ultraschall was zu sehen was so nicht sein soll. Meine FA schickte mich zu einem Experten. Habe ein ziemlich großes hämatom direkt an der fruchtblase und dadurch ein Risiko eines blasensprungs. Das hat mir echt Angst gemacht. "Alles kann nix muss" haben sie gesagt...Es ist alles momentan ein abwarten ob's gut geht oder nicht. Ich habe viel gelesen...! Bei vielen blutet ja das hämatom ab und danach ist alles chic...ich hoffe das wir das auch so hinkriegen. Momentan nehme ich 2x täglich 300mg magnesium, folio und abends 2x progestan vaginal.

      Bei den Blutungen handelt es sich um altes Blut...Ist immer sehr sehr sehr dunkel aber manchmal hab ich das Gefühl das es etwas gräulich ist...Oder kommt das von den vaginaltabletten??

      Tut mir leid für den langen Text. Vielleicht kann mir ja jemand helfen und mir auch etwas meine Angst nehmen....

      Liebe grüße

      • Hallo Sweetwolke88,

        der Zustand ist bestimmt sehr nervenaufreibend. Weil man nichts tun kann und auch nicht weiß was passiert. Du kannst nur auf deinen Körper vertrauen.
        Tatsächlich kann die Verfärbung durch die Vaginaltablette kommen.

        Alles Gute
        Hebamme Sarah

        • Danke für die Nachricht.

          Es ist wirklich nicht gerade einfach aber trotz allem habe ich kein schlechtes Gefühl....man sagt ja das eine (werdende) Mutter spürt wenn was nicht stimmt....!

      Ich hatte am Anfang der Schwangerschaft ebenfalls ein Hämatom neben der Fruchtblase. Musste dann 4 Wochen liegen und habe auch Magnesium, Progestan und zusätzlich Progesteron-Spritzen nehmen müssen. Bei mir hat mein Körper das Hämatom absorbiert, es muss also nicht immer zum Abbluten kommen. Wichtig ist wirklich viel Schonung und Liegen. Wünsche dir, dass es bei dir auch so ausgeht wie bei mir!

      • Vielen vielen dank für deine Antwort.

        Wegen den sturzblutungen musste ich 3 Wochen lang nur liegen....Durfte eigentlich nur aufstehen um auf Toilette zu gehen. Die Ärztin jetzt im Klinikum hat allerdings gesagt das ich auch ruhig rum laufen kann....Auf keinen Fall nur liegen....Denn so kann das wenigstens abbluten....Soll aber nichts heben und mich nicht überanstregen auch kein Sport oder sowas....Aber das ist ja klar????. Freitag muss ich wieder zum Arzt und ich hoffe sie sagt mir das es etwas weniger geworden ist.....

Top Diskussionen anzeigen