Probenröhrchen für Transport nach TESE im Kühlschrank?

    • (1) 18.02.17 - 10:33

      Hallo liebe Hebammen im Dienst,

      ich habe am Montag einen Termin zur Spermienentnahme mittels TESE. Diese sollen dann von Bonn nach Köln transportiert werden, wo sie untersucht und dann eingefroren werden. Hierzu habe ich einen Thermo-Behälter bekommen, der die Proben bis zu 5 Std. auf 37°C hält. Soweit ist alles klar. Bei der Übergabe und Instruktion zum Behälter wurde uns gesagt, dass die beiden Probenröhrchen (mit etwas Flüssigkeit darin) bis zur TESE selbst bei uns im Kühlschrank gelagert werden sollten. Wissen Sie zufällig wozu das gut sein soll, wenn der Container 37°C gewährleisten soll?
      Liebe Grüße,
      Michael

Top Diskussionen anzeigen