Progesteron Spiegel / 1. Trimeon

    • (1) 19.02.17 - 15:48

      Hallo!

      Ich (39) bin nach 2 FG, 1 EU und einer Lebensgeburt wieder schwanger (heute 8+6). Der letzte Arzttermin war am 17.2, inkl Ultraschall, alles soweit ok.

      Was mir sorge bereitet: mein Progesteronwert lag Ende Januar bei 21.2, und ist (letzter Befund vom 13.2.) über 17.1 auf 14.6 gesunken, obwohl ich morgens und abends je 1 utrogest (vaginal) nehme.
      Heute ist auch der erste Tag nach 3 Wochen, an dem mir nicht den ganzen Tag übel ist.

      Und nun mache ich mir Sorgen , ob ich erneut eine Fehlgeburt erleiden werde.

      Versuche mir immer wieder einzureden, dass alles ok ist und dass nach der 8. ssw eine Fehlgeburt zwar nicht unmöglich aber viel unwahrscheinlicher ist als zuvor. Aber da ist dieser funken Zweifel ...

      Zum Arzt kann ich aktuell nicht da wir im Wintersport sind (fahre aber weder Ski noch gehe ich rodeln) und erst am 3.3. der nächste Termin ist.

      Können Sie mich vielleicht aufklären, ob der sinkende Progesteron Spiegel Anlass zur Sorge geben sollte? Der Gyn ist bisher recht gelassen, will mir den Wert von 17.2. noch telefonisch durchgeben, aber nach meiner bisherigen Vorgeschichte fällt es mir sehr schwer, das ebenfalls zu sein.

      Vielen Dank!

      Hier mal ein Link zum Thema Progesteron:

      http://www.med4you.at/laborbefunde/lbef3/lbef_progesteron.htm

Top Diskussionen anzeigen