Zwiespalt

    • (1) 19.02.17 - 19:38

      Hallo, ich hab eine Frage. Ich bin jetzt in 7+4. Ich freue mich riesig aber mir schwirren einfach 2 Sachen im Kopf. Mein Freund und ich hätten nie gedacht das es wirklich so schnell klappt. Nun isr es so das wir noch eine Fernbeziehung führen und wir aber ab 1.6. Eine gemeinsame Wohnung in seiner Stadt, 2.5 Stunden von meinem jetzigen Wohnort entfernt haben. Meine Wohnung ist bereits gekündigt. Was soll ich nun tun? :-(

      Zum andere ist es so das ich im baumarkt arbeite und wir in ca 4 wochen Saison Beginn haben. Es ist noch eher ruhig auf der Arbeit aber durch das viele stehen have ich bereits jetzt jeden abend rückenschmerzen und ziehen im Bauch. Ich hantieren mit schweren Geräten mit fließen und Zementsäcke und kassiere auxh noch nebenbei. Ich mache mir einfach solche sorgen und habe angst und weiß nicht was ich machen soll. Ich hoffe ihr könnt mir einen Rat geben?

      • Hallo pupimatz86,

        bei der Arbeit wirst du ja bald deine Schwangerschaft bekannt geben und dann wirst du sicher keine schweren Sachen mehr schleppen müssen.vorher könntest du evtl schon einen Kollegen einweihen, der hilft. Versuch dir Pausen zu schaffen um zu sitzen und falls es gar nicht geht, solltest du mit deinem FA und Arbeitgeber sprechen, evtl gibt es eine andere Stelle oder ein Beschäftigungsverbot.

        Was den Umzug betrifft, weiß ich nicht genau, was dir Sorgen bereitet. Es ist ein großer Schritt wegzuziehen, aber ihr habt euch das sicher gut überlegt und deshalb ist es bestimmt das richtige und daran ändert eine Schwangerschaft nichts.

        Grüße

        Hebamme Sarah

Top Diskussionen anzeigen