Schlafprobleme

    • (1) 21.02.17 - 11:43

      Hallo,
      ich habe eine kleine Tochter, 5 1/2 Monate alt.
      Seit dem sie auf der Welt ist, schläft sie nur auf dem Arm ein. Sie schläft seit ihrer 8. Lebenswoche durch (10-11 Std). Bis vor einigen Wochen hat sie dazu tagsüber nochmal so 4x 45 Min. ohne Probleme geschlafen. Aber jetzt schläft sie tagsüber nur seeehr schwer ein. Sobald sie müde wird, nehme ich sie auf den Arm, singe ihr was vor, rede beruhigend auf sie ein, oder schweige (ich habe alles durch probiert). Doch dann geht der Terror richtig los. Sie wehrt sich mit Händen und Füßen zu schlafen. Schreit, läuft knall rot an - bis ich es aufgebe (Meistens nach 20 Min.) Ich habe auch schon versucht, sie in ihrem Bettchen zu legen, damit sie dort zur Ruhe kommt, aber keine Chance. Dort turnt sie lieber rum (umherrollen, Mini-Liegestütz, wenn sie darauf keine Lust mehr hat, schreit sie), anstatt zu schlafen. Ich habe es mit Musik probiert, mit absoluter stille, nichts Funktionert. Das Ganze geht dann so lange, bis sie so müde ist, dass sie nur noch am rum meckern und weinen ist und total fertig aussieht. Gestern z.b. hat sie von um 11:30- 12:00 Uhr geschlafen, wurde so ab 16:00 Uhr wieder müde und geschlafen hat sie dann endlich um 17:45 für nur 30 Minuten. (Mit Mühe und Not schläft sie 3 x 30 Minuten). Erst einmal ist es wirklich sehr anstrengend. Sie ist unzufrieden und mich belastet das auch. Außerdem mache ich mir Sorgen, dass sie zu wenig Schlaf bekommt.

      Ich muss noch dazu sagen, dass sie im Moment auch zahnt, es sind 2 zähne durch und die nächsten sind im Anmarsch. Kann das daran liegen?
      Haben Sie einen Rat für mich?
      Ach so, und sobald wir mit dem Kinderwagen oder im Auto unterwegs sind, klappt das einschlafen ohne Probleme. Aber ich kann ja nicht immer mit dem Auto fahren, oder spazieren gehen, damit sie mal schläft. Zumal ich ja auch irgendwann meinen Haushalt mal erledigen muss.

      Auch abends vor dem Nachtschlaf, klappt es ohne Geschrei, gejammer oder gemotze. Was mache ich falsch?
      ich hoffe wirklich, Sie können mir einen Rat geben.

      • Ki081986,

        erstmal kann ich dich beruhigen, bei so einem ungewöhnlich gutem Nachtschlaf bekommt deine Tochter genug Schlaf.
        In diesem Alter sind die Kinder sehr aktiv, sehr neugierig und reizanfällig.
        Wahrscheinlich ist sie tagsüber noch nicht müde genug. Oder sie braucht im Moment Von außen mehr Hilfe runter zu kommen ( spazieren, tragen). Eventuell braucht sie tagsüber mehr Nähe, also ist vielleicht neben sie legen eine Lösung.
        Es kann natürlich auch durchs zahnen kommen oder einen Entwicklungsschub sein.
        Meist reguliert es sich von allein nach einiger Zeit.

        Grüße

        Hebamme Sarah

Top Diskussionen anzeigen