Husten

    • (1) 21.02.17 - 13:56

      Hallo liebes Hebammen-Team,

      meine elf Monate alte Tochter hat schweren husten.

      Zum Kinderarzt gehen, ist total überflüssig. Ich war dort schon und habe otriven nasentropfen für sie bekommen, mit der Begründung, dass der husten vom schnupfen kommt.

      Jetzt ist der husten in der Zwischenzeit so schlimm, dass sie ständig ihr essen wieder erbricht.
      Da sie nicht zum ersten mal erkältet ist, habe ich noch soledum hustentropfen, die ich einmal von einer Homöopathischen Klinik für sie verschrieben bekommen habe, zu hause. Bei denen habe ich aber kein gutes Gefühl, wenn ich sie ihr gebe, da sie mit Alkohol sind. Deswegen gebe ich sie ihr entweder gar nicht oder nur zur Nacht. Weil sie auch nicht mehr schlafen kann.

      Außerdem gebe ich ihr noch Thymian myrte Balsam auf die Brust, engelwurzbalsam auf die nasenflügel und influderon globuli. Aber es hilft alles nichts schon seit eineinhalb Wochen jetzt. Es kommt mir so vor als würde es schlimmer werden.

      Ich war früher bei einem anderen Arzt mit ihr, der ist aber weiter entfernt von mir, ist kein Kinderarzt und es arbeitet dort eine dumme Sprechstundenhilfe, die mir jedes mal erst ein zwei oder noch mehr Tage später einen Termin gibt.

      Ich habe mir zwei Kinderärzte angeschaut bei mir im Ort, aber wohl fühle ich mich bei beiden nicht, wobei der zu dem ich jetzt gehe, noch einen ticken sympathischer ist.

      Gibt es noch was, das ich tun kann? Soll ich doch nochmal zum Arzt?

      Vielen Dank für die Hilfe

      • Hört sich sehr nach Keuchhusten an. Ab damit zum Kinderarzt. Es scheint ja schon etwas her zu sein, dass du da warst, also nochmal vorstellig werden.

        • Aber sie ist doch geimpft. Die vierte Impfung fehlt zwar nicht, aber helfen die drei denn gar nicht?

          Ich bin aktuell auch ganz frisch wieder schwanger. Ich hoffe, dass macht nichts aus. Mein Impfschutz sollte aber noch aktuell sein...

          • Ja gut, dann kann sich aber auch eine 08/15-Erkältung zur Lungenentzündung auswachsen und, und, und... So oder so, wenn der Husten derart heftig ist, dass sie erbricht, gehört sie zum Arzt und das am besten gestern.

            • Ich geh jetzt zu meinem alten Arzt. Da kann ich um vier anrufen und wenn die mich nicht nehmen, dann geh ich direkt zu der Kinderklinik.

              Ich kann dem anderen Arzt nicht mehr Vertrauen, dass die eine gute Diagnose stellen. Ich sagte das bereits, dass es evtl Keuchhusten ist. Soweit ich weiß, ist der mittlerweile sogar Meldepflichtig. Das hat die gar nicht interessiert.

              Das einzigste Medikament, dass ich von diesem Arzt jemals bekommen hab, ist otriven nasentropfen.

      Hallo Little.witch18,

      inzwischen war der Arztbesuch sicher schon, etwas anderes hätte ich auch nicht geraten.

      Gute Besserung

      Hebamme Sarah

Top Diskussionen anzeigen