Muss ich zum Arzt?

    • (1) 22.02.17 - 10:55

      Hallo.

      Erstmal möchte ich kurz von mir erzählen. Bin 29 und Mutter von 3 Kindern, wobei wir das 3. Kind letztes Jahr im Mai verloren haben in der 10. Woche.

      Seitdem versuchen wir wieder schwanger zu werden.

      Mich würde nur interessieren, ob ich, wenn ich schwanger geworden sein sollte (hab irgendwie das Gefühl, dass ich schwanger bin), zum Arzt gehen muss oder ob man auch einfach durch eine Hebamme die Untersuchungen machen lassen kann.

      Gibt es da Besonderheiten, da ich ja eine FG hatte? Ich hab keine Ahnung und möchte mich einfach in alle Richtungen schlau machen.

      Danke :)

      • (2) 22.02.17 - 11:04

        MÜSSEN tust du das definitiv nicht. Es steht dir vollkommen frei ob du die Vorsorge beim Arzt, bei einer Hebamme oder gar nicht in Anspruch nimmst.

        Für mich war es nicht sinnvoll sofort mit dem positiven Test zum Arzt zu gehen. Ich habe bis zur 9. Woche gewartet um dann auch wirklich Gewissheit zu bekommen: Herzschlag, Einling, alles dort wo es sein soll.

        Hätte ich vorher Probleme gehabt, wäre ich natürlich vorher hin gegangen.
        Anonsten geh ich nur zu den US-Untersuchungen und für den Zuckertest zum Arzt. Den Rest macht die Hebamme.

        • (3) 22.02.17 - 11:39

          Ja. Noch weiß ich nicht ob ich schwanger bin, aber wollte auch erst später gehen, nicht sofort.

          Bei unserem 3. hatte das Herz einfach aufgehört zu schlagen.

          Mein Arzt hat jedes Mal einen Ultraschall gemacht in allen Schwangerschaften.

          Danke für deine Antwort :)

      Liebe conkle,

      natürlich kannst du dich von Beginn der Ss an die Hebamme wenden. Einige Untersuchungen machen beim Arzt Sinn bzw. müssen dort gemacht werden, aber das wird dir die Hebamme dann sagen.

      Alles Liebe
      Claudia

Top Diskussionen anzeigen