Zyklus durcheinander

    • (1) 22.02.17 - 11:28

      Guten Tag,

      ich bin fast (im April) 40 Jahre alt und habe bereits 5 Kinder im Alter von 2 - 10 Jahren.

      Letztes Jahr war ich mit unserem 6. Wunder schwanger, doch leider entwickelte sich das Krümmelchen bei SSW 5+1 nicht weiter, so dass ich Ende Juli in der SSW 9+1 eine Ausschabung bekam.

      Es war ein ziemlicher Schock für mich, weil ich 5 problemlose Schwangerschaften hatte und man denkt ja immer, dass so etwas einem nicht passiert

      Bis September musste ich auf meine Periode warten. Diese kam dann relativ regelmäßig im Rhythmus von 31 - 34 Tagen.

      Seit meiner Ausschabung habe ich fast über den ganzen Monat Unterleibsziehen, mal rechts und mal links. Deswegen kann ich gar nicht sagen, ob ich überhaupt einen Eisprung habe.

      Was mir aufgefallen ist, dass ich seit der Ausschabung keine Zervixschleim mehr in der Slipeinlage oder beim abwischen habe. Daran habe ich eigentlich immer erkannt, wann meine Fruchtbaren Tage sind.

      Diesen Monat kam nun meine Periode eine ganze Woche zu früh. Ging 6 Tage lang und 4 Tage lang Schmierblutung mit Unterleibsschmerzen, wobei diese auch noch nicht ganz weg ist.

      Kann das sein, dass ich seit der Ausschabung gar keinen Eisprung mehr habe und warum ist der Zyklus jetzt so durcheinander?

      Kann es sogar sein, dass ich schon in die Wechseljahre komme?

      Ich muss dazu sagen, dass ich eine Schilddrüsenunterfunktion habe, aber eingestellt bin.

      Irgendwie macht mich das alles ganz schön fertig. Ich nehme jetzt seit diesem Zyklus Ovus um zu schauen, ob ich überhaupt einen Eisprung habe, bin jetzt aber gerade Zyklustag 11 und der letzte Zyklus war eben 27 Tage.

      Ich hoffe Sie können mir meine Fragen beantworten, bin irgendwie durcheinander, weil ich das Gefühl habe nicht richtig zu funktionieren.

      Ich freue mich schon auf Ihre Antwort.

      LG Aschenputtel77

      • Liebe aschenputtel77,

        nach einer Ss, auch wenn sie nur kurz war, kann es sechs Monate (manchmal länger) dauern bis sich der Zyklus wieder einpendelt. Trinke zur Unterstützung Frauenmanteltee - drei Tassen am Tag. Wenn du magst messe auch deine Temperatur. So kannst du auch ermitteln, ob du einen Eisprung hast. Wenn auch der nächste Zyklus kurz bzw. "komisch" ist könntest du auch noch mit Mönchspfeffer unterstützen.
        Wenn deine Unsicherheit anhält kannst du dich auch an einen TCM-ler wenden. Ich finde, dass die chinesische Medizin bei Zyklusbeschwerden oft tolle UNterstützung bietet.

        VG Claudia

Top Diskussionen anzeigen