Traumeeltropfen in stillzeit?

    • (1) 24.02.17 - 12:05

      Hallo, mir wurde vor zwei Wochen der Weisheitszahn gezogen. Mittlerweile will die Wunde nicht heilen und ich bin jeden zweiten Tag beim Arzt zum Streifen wechseln. Nachts muss ich Ibuprofen nehmen da die schmerzen nicht auszuhalten sind. Tagsüber versuche ich es irgendwie.

      Ich stille voll. Meine Tochter ist drei Monate alt. Nun sind meine zwei fragen kann ich bis die schmerzen abklingen die Ibuprofen nachts weiterhin nehmen? Und kann ich traumeeltropfen nehmen da ist ja Quecksilber drin?

      Ich möchte die Heilung von innen her etwas unterstützen. Haben Sie da einen Tipp?

      Lg Anne

      • Liebe anne87,

        du Arme. Wie ätzend.
        Ibuprofen kannst du in der Stillzeit sorglos nehmen. Du musst auch nicht sparen. Nimm es lieber auch am Tag, um durchgehend schmerzfrei zu sein. Ich würde nicht immer komplett auf Null fahren und dann leiden bis die neue Tablette wirkt.
        Traumeel kenne ich nicht als Tropfen. Ich würde noch täglich mehrmals mit kolloidalem Silber spülen sofern du das bekommen kannst. Und für die "innere Heilung" hilft es immer den Darm aufzubauen. Symbiolact kannst du bspw. nehmen.

        Gute Besserung
        Claudia

        • Hallo Claudia

          Danke für die Antwort.

          Die Tropfen hab ich genommen da ich die lutschtabletten nicht wollte...da es ohnehin schwer ist eine Tablette zu lutschen. Ich mache mlt halt sorgen das die kleine zu viel vom Ibuprofen abbekommt...aber du hast schon recht.

          Kennst du traumeel gar nicht? Was Hälst du von Arnika?

          In traumeel soll halt ne kleine Menge Quecksilber drin sein...
          Spülen soll ich nichts sagte die Ärztin...

          Lg Anne

          • Liebe Anne,

            ich kenne nur Traumeelsalbe und wende diese auch bei meinen Kindern an. Arnika ist auch okay. Da kannst noch Globuli nehmen. Die Idee ist gut.

            LG Claudia

Top Diskussionen anzeigen