Plazenta verdeckt Muttermund - natürliche Geburt trotzdem möglich?

    • (1) 05.03.17 - 23:25

      Hallo.
      Ich bin mittlerweile in der 37. Ssw. Seit der 26. Woche weiß ich, dass meine Plazenta sehr tief liegt und teilweise den Muttermund verdeckt (mittlerweile sind nur 17mm Platz).

      Wie groß ist jetzt die Chance, mein Baby trotzdem auf natürlichem Wege zur Welt zu bringen? Und wie gefährlich bzw risikoreich ist die natürliche Geburt für das Baby?

      • Hallo krigall,

        eine spontane Geburt ist so lange möglich, bis es zu Blutungen kommt. Die Gefahr bei dir besteht darin, dass wenn der Muttermund aufgeht, die Plazenta nicht weicht sondern reißt. Oder der Muttermund nicht aufgeht, da der Widerstand zu groß ist. Ich denke es wird sich relativ früh in der Geburtsarbeit herausstellen, ob es geht. Falls eine stärkere Blutung einsetzt, muss schnell gehandelt werden, da das für euch beide sehr gefährlich ist.
        Außerdem ist leider bei dir die Gefahr größer, dass die Plazenta sich nach der Geburt nicht löst und manuell ( in Narkose) geholt werden muss. Das muss nicht sein, das Risiko ist nur höher bei einer tiefsitzendenPlazenta.
        Soweit das Kreißsaalteam den Weg mit dir gehen will, kannst du es probieren.

        Alles Gute
        Hebamme Sarah

Top Diskussionen anzeigen