Viraler Infekt, Kopfschmerzen und ansonsten jedochc keine Symptome bei 5+3

    • (1) 13.03.17 - 09:08

      Ich bin heute 5+3 in meiner 2. Ss. Bei der ersten lief alles super.

      Jetzt ist es aber so, dass ich seit Beginn aufgrund eines viralen Infekts immer wieder Fieber und subfebrile Temperaturen habe. Da mache ich mir natürlich Sorgen ob das nicht schädlich ist.

      Zudem leide ich seit rund einer Woche unter massivsten Kopfschmerzen, die meist gegen Mittag starten. Oftmals greiffe ich zu Paracetamol, weil ich es anders nicht aushalte.

      Beim Arzt war ich noch nicht. Ich habe die erste Kontrolle nächste Woche am Freitag. Bei 7+0.

      Ich frage mich natürlich ob da alles stimmt und was ich gegen die Symptome wie Fieber und Kopfschmerzen unternehmen kann.

      Ausserdem habe ich ansonsten gar keine Symptome. Während ich in der letzten SS unter Abneigungen und "grösseren Brüsten" litt, habe ich dieses mal nichts... Da studiere ich natürlich...
      Können sich Schwangerschaften so stark unterscheiden?

      Oder wann muss ich mit Symptomen rechnen?

      Liebe Grüsse

      • Hallo spuedy,

        Fieber und ein grippaler Infekt können der Schwangerschaft nichts anhaben, mit Medikamenten sollte man natürlich sehr sparsam umgehen. Man sollte ehr auf Hausmittel wie Wadenwickel, Ruhe, Massage, Tigerbalm, frische Luft und viel trinken setzen.
        Grundsätzlich ist tatsächlich jede Schwangerschaft anders und manchmal haben Frauen keinerlei Symptome, häufig kommen sie aber 7/8SSW.

        Alles Gute
        Hebamme Sarah

Top Diskussionen anzeigen