Sex nach der Geburt

    • (1) 13.03.17 - 09:53

      Hallo Sarah, ich habe mal eine Frage, die mir schon seit längerem auf der Seele liegt. Unser Sohn ist inzwischen 9 Monate und wir sind wirklich überglücklich mit ihm. Allerdings haben wir seit über 1 Jahr keinen Sex mehr... ich hatte 1/2 Jahr, bevor ich wieder schwanger wurde eine Fehlgeburt, mein Mann war zu diesem azeitpunkt noch nicht in Deutschland, da er noch kein Visum hatte. Als er dann endlich hier ankam, hat es ja glücklicherweise nicht lange mit dem schwangerwerden gedauert, aber es kam auch eine Menge wieder hoch... während der Schwangerschaft haben wir nur bis ca. zum 5 Monat Sex gehabt, da ich mich einfach nicht wohl gefühlt habe. Hatte immer noch mit der FG zu tun, immer Angst, dass ich evtl auch dieses Kind verlieren würde. War also dementsprechend unentspannt, dass es mir auch weh tat. Nun ist unser kleiner 9 Monate und ich mag immer noch nicht mal an Sex denken... mein Mann war und ist super verständnisvoll und drängt mich nicht, aber ich weiß, dass er gerne wieder mehr Nähe hätte. Wir haben auch schon viel drüber geredet und versuchen es mit kuscheln, aber mehr geht nicht.., ich ekel mich regelrecht bei dem Gedanken an Sex. Hinzu kommt, dass ich noch stille und der Kleine gerade nachts auch noch sehr viel trinkt. Ich mag ihn tagsüber aber auch nicht zu meiner Mutter geben, um dann zu versuchen mit meinem Mann mal wieder Sex zu haben. Wie schon gesagt, ich habe absolut 0 Verlangen, fühle mich wie ein sexuelles Neutrum. :( und ja, ich liebe meinen Mann nach wie vor. Aber irgendwie bin ich so Fulltime-Mami, dass unser Sexleben irgendwie total auf der Strecke bleibt. Und ich finds noch nichtmal schlimm, außer für meinen Mann, der wahrscheinlich bald platzt ;-)
      Also, sorry für diesen ellenlangen Text, aber ich weiß echt nicht mehr weiter und dieser "Ekel" vor Sex macht mich ein bißchen fertig... das kenne ich gar nicht von mir.
      Ich freue mich über Antworten!
      Lg marie

      • Hallo Marie,

        wichtig ist, dich nicht unter Druck zu setzen. Es kommt häufiger vor, dass Frauen nach der Geburt hormonell auf Mama programmiert sind. Das heißt, sie fühlen sich nur als Mutter und nicht als Frau.
        Dazu kommt der Schlafmangel und ein veränderter Körper.
        Versucht euch als Paar nicht aus den Augen zu verlieren, plant Paarzeit ein, wenn der Kleine im Bett ist. Das heißt nicht ihr sollt Sex haben, sondern unterhaltet euch, schaut einen Film usw und vor allem redet nicht nur über Alltag und Baby.
        Wenn du weniger stillst, wird dein Zyklus wieder normaler und die Lust kommt wieder.

        Alles Gute
        Hebamme Sarah

Top Diskussionen anzeigen