Beckenbodentraining?

    • (1) 17.03.17 - 06:56
      Inaktiv

      Hallo,

      Ich würde gerne mal langsam anfangen den Beckenboden gezielt zu trainieren (bin nun in der 22.SSW) und habe da ein kleines Problem. Es gibt ja diverse Beschreibungen und Videos zu entsprechenden Übungen, allerdings habe ich keine Ahnung, was davon wie gut ist. Alle Übungen bei denen man z.B. im Sitzen quasi ausschließlich die Beckenbodenmuskulatur anspannen und entspannen soll, sind irgendwie frustrierend, da ich mit den Beschreibungen ("stellen Sie sich vor.....dabei atmen Sie ruhig weiter......") nicht wirklich viel anfangen kann, weil ich mir nie sicher bin, ob ich gerade ansatzweise das Richtige tue oder nicht. Es wäre also super, wenn mir hier ein paar Übungen (z.B. mit Gymnastikball) genannt werden könnten, bei denen man einfach bestimmte Bewegungen ausführt durch die automatisch (auch) der Beckenboden trainiert wird?!
      Ich wäre für Hilfe diesbezüglich echt dankbar :-)

      • Hallo yosoy,

        dein Körper ist gerade auf alles weich machen eingestellt, damit dein Kind besser durch den Geburtskanal kommt, daher ist Beckenbodentraining in der Schwangerschaft nicht nur schwieriger, sondern kontraproduktiv.

        Alles Gute
        Hebamme Sarah

        • (3) 17.03.17 - 15:03

          Oh, tatsächlich? Dabei liest und hört man doch immer, dass man auch in der Schwangerschaft schon etwas trainieren soll, weil die Muskeln immer mehr Gewicht/Druck aushalten müssen...jetzt bin ich verwirrt

          • Ein normaler Beckenboden hält eine Schwangerschaft gut aus. Tatsächlich haben Frauen mit einem sehr straffen und gut trainierten Beckenboden (Bodenturnerinnen oder Reiterinnen) es häufig etwas schwerer unter der Geburt.
            Wichtig und unerlässlich ist das Training nach der Geburt.

Top Diskussionen anzeigen