Erkältung...

    • (1) 25.03.17 - 09:33

      Was kann man als Hausmittel, Schleimlöser, Hustenstiller bedenkenlos in der Schwangerschaft nehmen?

      Ich bin mittlerweile ziemlich erschöpft und weis das ich am besten schon längst zum Arzt gegangen wäre... Dies steht auch Montag Morgen als erstes an ...

      Seit Mittwoch Hampel ich mit einer spastischen Bronchitis mit Zähflüssigem schleimigen Auswurf rum... Kein Fieber. Unsere Tochter 4 hat mich angesteckt. Nehme nun seit 2 Tagen ACC 200 mg in Kinderdosis. Dies hat erst sehr geholfen seit letzter Nacht aber platzt mir der Kopf, ich hab dazu starken Schnupfen teilweise mit Blutschlieren.

      Ich trinke viel Kräutertee mit Honig, und habe leider auch schon 1x Mucosolvan Kinderhustensaft genommen ohne in den Beipackzettel zu schauen... um dann mit Schreck zu lesen, das man dies besser nicht sollte nur auf ärztlichen Rat hin... also wieder weg gelassen...

      Morgends erbreche ich unter starken Husten grüne Schleimklumpen... was sich nach ein paar Minuten legt. Dann nur noch normaler Schleim.

      Mein Kehlkopf kratzt wie ein Reibeisen, meine Stimme ist komplett weg und am liebsten könnte ich nur noch schlafen...

      Meine Rippen und Bauchmuskulatur tun höllisch weh

      Hinzu kommt das wir vor einer Woche umgezogen sind ausruhen geht einfach nicht. Die Handwerker gehen noch ein und aus, und hier ist noch Arbeit wohin man sieht. Ebenso muss ich mich um unsere Tochter kümmern, mein Mann muss arbeiten.

      Auch Merk ich mittlerweile jeden Hustenkrampf in der Gebärmutter. Baby bewegt sich aber viel...

      Und nun ist es über Nacht schlimmer geworden und ich würd am liebsten zum Arzt... Der aber vor Montag nicht wieder auf hat... Liebe Grüße bin nun in der 27.SSW

      • Ich bin auch am Wochenende krank geworden 13 ssw und arzt nicht auf. Geh einfach wocheende zu Apotheke und frag was du nehmen darfst die wissen das auch und dann kannst du wenn Arzt auf hat dort hin gehen.

        • Wir sind Samstag Abend dann ins Krankenhaus gefahren. Hatte dann auch Fieber und nur noch geschlafen. Wir wurden erstmal in die Internistische Abteilung geschickt. Es wurde eine starke Laryngitis (Kehlkopfentzündung) festgestellt. Mir wurde erstmal ein Tropf Gegen die Dehydrierung und zusätzlich Paracetamol intravenös verabreicht. Die. Blutabnahme hat erhöhte Entzündungswerte ergeben, war sonst aber unauffällig. Bei der Gynekologischen Untersuchung war alles ok. CTG war gut und GEbärmutterhals bei 3,7 cm also auch alles ok. Hab noch Paracetamol mitbekommen und soll direkt Montag morgen erneut zum Hausarzt.

          Und eben schonen so gut es geht.

          Ich bin sehr froh das wir gefahren sind, und das mich die diensthabende Ärztin sehr ernst genommen hat...

      Hallo texana-Jean,

      ich bin sehr froh, das du ins Krankenhaus gefahren bist, denn mit einer normalen Erkältung hatte deine Beschreibung nichts mehr zu tun.
      Das wichtigste und wahrscheinlich auch schwierigste ist, dass du dich jetzt wirklich schonst, sonst dauert es sehr viel länger bis du es überstanden hast.
      Ich vermute auch, dass Hausmittel wie Zwiebelsaft gegen den Husten, inhalieren mit Kochsalzlösung, Meersalznasenspray, EmserSalzPastillen, Infludoron von Weleda und viel trinken, nur unterstützend genommen werden können und die mehr brauchst.
      Dein Kind ist vor allem gut geschützt, die brauchst dich nur um dich sorgen.

      Gute Besserung
      Hebamme Sarah

Top Diskussionen anzeigen