Ringelröteln

    • (1) 31.03.17 - 07:50

      Guten morgen!
      Bei meinem Sohn hat der Kinderarzt gestern die ringelröteln fest gestellt und mir geraten zu fa zu gehen und mir Blut abnehmen zu lassen
      Das habe ich auch getan
      Das Ergebnis bekomme ich erst montag.

      Nun meine frage wie muss ich jetzt mit der Situation umgehen?ich mache mich schon die ganze zeit verrückt

      Danke für eine Antwort
      Liebe grüße Melanie und wunder im bauch 21+4ssw

      • (2) 31.03.17 - 10:09

        Hallo!

        Meine Tochter hatte vor drei Jahren am 1. Ferientag Ringelröteln bekommen. Sie war 8 Jahre alt. Wurde direkt beim Hausarzt festgestellt. Wir bekamen eine Tinktur und sie hatte zum Glück keinerlei Beschwerden. Kontakt zu Schwangeren vermeiden hat er gesagt.

        Mach dich jetzt nicht verrückt. Warte ab was der Test am Montag für ein Ergebnis bringt und spreche mit dem Arzt ausführlich darüber. Ich hatte in meiner zweiten Schwangerschaft unbewusst Kontakt zu einem Kind mit Röteln, ich war damals glaube ich in der 16. SSW. Ich war beim Arzt, habe ihm das geschildert und es ging alles gut.

        Alles Gute
        Gabi

        Hallo Melanie,

        da die Ringelröteln( Pavovirus B19) am ansteckendsten sind, bevor die Symptome richtig bemerkbar sind, kannst du jetzt nicht mehr tun, als auf Hygiene zu achten und abzuwarten, was der Test sagt. Vielleicht hast du ja schon eine Immunität. Selbst wenn nicht, heißt das ja nicht automatisch das das Ungeborene sich ansteckt.

        Alles Gute

        Hebamme Sarah

        Mein jüngster (3) war der erste von 9 Kindern, der wissentlich RR hatte, an seinem ersten Geburtstag.

        Ich wusste natürlich nicht, ob und wer aus der Familie die schon hatte, denn nur 10-15 % bekommen ÜBERHAUPT symptome. Und von denen bekommen noxh weniger den typischen Ausschlag. Ausser einem Bluttest oder eben diesem Ausschlag gibt es nichts, woran man das erkennt.

        Niemand aus unserer 11 köpfigen familie steckte sixh offensichtlich an, mein Sohn ist kein Kita kind.

        Etwa 8 bis 9 monate später bekam meine damals 8 jährige tochter die RR.... Sie kann sich aber definitiv nicht bei ihrem Bruder angesteckt haben! Dafür war die zeit viel zu lang.

        Wieder hatte NIEMAND aus der Familie irgendwelche symptome.

        Im august letzten Jahres wurde ich schwanger. Meine hebamme liess u.a. auf RR testen - ich bin deitlich immun.

        ABER niemand weiss, ob es noch aus meiner kindheit stammt, oder ich mich tatsächlich bei einem der beiden angesteckt hatte. Ich hatte niemals wissentlich RR.... auch haben wir die anderen Kinder nie testen lassen...

        Du siehst: man steckt sich nicht automatisch an! Denn sonst hätte tochter sie gleich mitbekommen und nicht erst fast 1 jahr später, mindestens ein weiterer hätte sie kurz nach sohn gehabt.

        Und wenn du dich angesteckt hast, dann schon bevor es bei deinem sohn erkannt wurde. Es ist in dem fall aber nicht gesagt, dass auch dein baby infiziert wurde....

        Du kannst tatsächlich nur abwarten...

Top Diskussionen anzeigen