Frage wegen fehlenden Röteln Schutz

    • (1) 31.03.17 - 09:40

      Guten morgen !
      Ich bin mittlerweile in der 16 ssw mit Zwillingen schwanger! Ich arbeite bei einem ambulanten pflegedienst. Meine gyn empfohl mir direkt zu Beginn meiner schwangerschaft diese bekannt zu geben und nicht erst zu warten , um heben usw zu vermeiden. Sie sagte mir , dass eine zwillingsschwangerschaft eine risikoschwangerschaft ist und ich damit eigentlich nichts mehr in der pflege zu suchen habe. Ich habe auch keinen Röteln Schutz und muss zudem jetzt noch Kompressionsstrümpfe wegen einer in der Vergangenheit liegender Thrombose tragen. Meine gyn sagt mir ,ich solle das alles bei meinem Betriebsarzt ansprechen und mir ein BV holen. Der sagte allerdings, dass mein Chef oder meine gyn mir das Verbot aussprechen müssen. Tja und seitdem drehe ich mich nun im Kreis. Alle sagen besser nicht arbeiten ,aber keiner will mich freistellen. Meine Tour wurde angepasst , jedoch habe ich erhebliche Rückenschmerzen. Ich schaffe die Arbeit kaum noch. Rücken Probleme hatte ich schon vor der schwangerschaft. Jetzt sind sie jedoch um vielfaches schlimmer geworden. Nach einem Tag bei der Arbeit kann ich mir kaum noch eigenständig meine Schuhe anziehen...Wenn ich mich aber immer wieder krank schreiben lasse , leiden meine Kollegen darunter. Ich habe meinen fehlenden rötelnschutz auch nochmal angesprochen, aber mir wurde gesagt , dass ich keine Röteln bei der Arbeit mit alten Menschen bekommen kann.

      Was empfehlen Sie mir ? Ich bin langsam echt verzweifelt und mache ich sorgen um meine zwei kleinen und auch um meine Gesundheit:(

      • Hallo jen16,

        ich verstehe dein Dilemma, das Problem ist, das der Gyn das BV nur aussprechen wird, wenn die SS durch vorz Wehen usw gefährdet ist. Wenn es die Arbeitsstelle an sich ist, müsste das der Arbeitgeber tun.
        Ich würde dir raten, so doof es auch ist, an dich und deine Kinder zu denken und dich krankschreiben lassen.

        Alles Gute
        Hebamme Sarah

Top Diskussionen anzeigen