Blutungen in Früh-SS

    • (1) 12.04.17 - 10:18

      Hallo Sarah,

      ich bin neu hier und habe mich angemeldet, weil ich einen Rat brauche. Bin hier langsam am durchdrehen....
      Aber mal von vorn. Ich weiß seit letzter Woche (4.4.) dass ich schwanger bin und bin auch an diesem Tag zu einer geplanten Mutter-Kind-Kur gefahren, 300km. Soweit, so gut. Ich habe mich gut gefühlt und mich die ersten Tage normal belastet und mich mit meinem Kind (knapp 2 Jahre) beschäftigt.
      Am Freitag (7.4.) dann am Morgen eine leichte Blutung. Meine Welt brach zusammen. Ich hatte in meiner ersten Schwangerschaft schon in der 9. Woche ebenso eine leichte Blutung mit "altem Blut", damals ging dann aber zum Glück alles gut. Letztes Jahr im Sommer bei meiner 2. SS hatte ich dann in der 7. Woche eine starke, frische Blutung die in einer FG endete. Also spielten meine Gedanken gleich verrückt und ich natürlich direkt zum Arzt.

      Das ß-hcg wurde kontrolliert und lag bei 2832 und im Ultraschall war eine intakte SS zu sehen mit Fruchthöhle, gut aufgebauter GM-Schleimhaut und festem Muttermund. Ich sollte mich schonen und möglichst Bettruhe einhallten. Hm. weit weg von zu Hause und am Wochenende mit Kleinkind schwer realisierbar, aber wir haben das Beste gegeben.
      Am Montag (10.4.) erneute Kontrolle. ß-hcg ist auf 8050 angestiegen *freu* Blutung besteht aber weiterhin und alle 2 Tage auch wenig frisches Blut, das schnell wieder versiegt und in die nächste Schmierblutung übergeht. Im US war nun auch der Dottersack zu sehen, aber noch keine Herzaktion. War da rechnerisch bei 5+6 ssw.

      Nun hab ich an dm Montag noch die Kur abgebrochen und bin heim gefahren, hier war gestern erstmal nicht mehr viel und heute morgen wieder bisschen frisches Blut und seitdem weiter schmierig. Mich macht dieses "Hü und Hott" so fertig.
      Habe morgen den nächsten Kontrolltermin und nehme seit Samstag Magnesium und seit gestern Progesteron.

      Ist das denn "normal"? Ich meine, dass zwischen den Schmierblutungen auch immer mal frisches Blut kommt? Ich hab ja schon von Fällen gehört in denen die Frauen noch monatelang ihre Regel bekommen, aber so in dieser Form?

      Regelschmerzen habe ich auch die ganze Zeit und übel ist mir auch. :(

      Dazu kommt noch dass ich seit Ende März wohl eine Schilddrüsenüberfunktion habe. Die Medis dafür werden ja in der SS nicht gegeben. Könnte es sein, dass das auch Einfluss darauf nimmt? Habe erst am 4.5. Termin beim Endokrinologen...

      Ich habe so eine Angst, dass ich das Kind wieder verliere, weil wir uns nun eigentlich auch schon so darüber gefreut haben, dass es geklappt hat. Aber dieses ständige Hoffen und Bangen treibt mich in den Wahnsinn, da kann ich mich auch nicht wirklich entspannen. :(

      LG

      • Hallo schmusemarly,

        gerade Blutungen in der Frühschwangerschaft sind sehr belastend. Sie können in jeglicher Form und Häufigkeit auftreten und man kann sich nie sicher sein, woher es blutet. Es gibt aber viele Gründe, die erstmal für das Kind nicht gefährlich sind und nach der Frühschwangerschaft vorbei sind. Versuch positiv zu denken, bis jetzt hatte die Blutung keine Konsequenz. Wegen deiner Schilddrüse solltest du mit deinem FA sprechen.

        Grüße
        Hebamme Sarah

Top Diskussionen anzeigen