Wechsel der Hebamme

    • (1) 10.05.17 - 20:28

      Liebe Hebamme.

      Ich habe ein Problem mit meiner Hebamme, vielleicht kannst du mir helfen...

      Seit einem Monat renne ich ihr hinterher wegen der Rechnung für die Rufbereitschaft. Die musste ich kaut Krankenkasse selbst zahlen und bekomme ich danach erstattet. Das weiß meine Hebamme. Und immer vergisst sie das, entweder mir diese zu den Terminen mitzubringen, einen seitdem, oder zuzuschicken. Gestern hab ich ihr erneut geschrieben, da kam, wie so oft, keine Antwort. Anrufen mag ich nicht, ich will dringenden Anrufen nicht den Platz wegnehmen.

      Irgendwie finden wir keine Basis, was wahrscheinlich auch daran liegt, dass ich eigentlich nur eine Nachsorgehebamme wollte. Das ist hier aber schwer, denn das rentiert sich ja nicht so...

      Nun fühle ich mich im Großen und Ganzen irgendwie allein, ich hab auch nicht das Gefühl gut beraten zu sein (z. B. geburtsvorbereitende Akupunktur, die mir nicht angeboten wurde). Alles in allem fehlt einfach was.

      Nun meine Frage: Kann ich das auch känzeln? Bzw. wollte ich jetzt bis Montag abwarten und dann entscheiden. Allerdings bin ich heute schon bei 39+0...

      Aber so ganz ohne Nachsorgehebamme hab ich irgendwie Angst... Was soll ich tun?

      • Hallo ossibraut85,

        falls du noch eine Hebamme findest, kannst du natürlich wechseln. Da es aber sicher schwer wird, solltest Du versuchen mit ihr zu reden und deine Probleme klar ansprechen. Bevor du ganz ohne Hebamme bist, würde ich es nochmal mit einem klärenden Gespräch versuchen.

        Grüße
        Hebamme Sarah

Top Diskussionen anzeigen