Trinken Beikostbeginn im Sommer

    • (1) 21.05.17 - 15:29

      Hallo :-)

      Ich hatte kürzlich die u4 und die Ärztin empfahl mir eher jetzt mit Beikost zu beginnen, um mein Baby früher mit Allergenen in Kontakt kommen zu lassen, weil wir rin höheres Risiko für diverse Allergien und Asthma haben.
      Mein Baby ist nun 18.5 Wochen alt und ich werde wohl noch bis zum Feiertag vollstillen und dann in Ruhe die ersten Löffelchen verfüttern. Wie muss ich aber in fem Zusammenhang mit dem Thema Flüssigkeit umgehen? Grds sagt man ja, erst wenn ca 2 bis 3 Mahlzeiten voll ersetz sind, sollen die Kinder Wasser/Tee trinken. Am Anfang genüge die Muttermilch. Wie sieht das denn bei dem jetzigen Wetter und den bevorstehenden Sommer aus? Brauche ich da am Anfang auch noch immer keine zusätzliche Flüssigkeit verabreichen? Und wie viel sollen Kinder trinken zu Beginn?

      Ich wäre Ihnen sehr dankbar, wenn Sie mir das erklären könnten.

      Vielen lieben Dank und lieben Gruß

      • Hallo herbstzauber2016,

        wenn man so früh mit der Beikost beginnt, kann mich sich Zeit lassen, mit dem Ersetzen der Mahlzeit. Daher wirst du noch viel stillen. Sobald eine Mahlzeit nahezu ersetzt ist, sollte man dem Kind Wasser dazu anbieten.
        Im Sommer regulieren die Kinder ihren Flüssigkeitsbedarf meist selbst, indem sie häufiger gestillt werden wollen. Wenn man viel Beikost gibt, kann man den Kindern im Sommer zwischendurch auch Wasser anbieten.

        Grüße
        Hebamme Sarah

Top Diskussionen anzeigen