Heparin in der SS

    • (1) 31.05.17 - 13:22

      Hallo

      Am Dienstag durfte ich zum ersten Mal mein Baby mit Herzschlag bewundern. Gleichzeitig hat die zweite Blutuntersuchung der Diagnostik ergeben, dass ich eine Gerinnungsstörung habe und absofort Heparin spritzen soll. Und hier liegt mein Problem. Es fing bereits damit an, dass die Artzherlferin mir den Vorgang des Spritzens ganz anders gezeigt hatte, als tatsächlich in der Packungsbeilage stand. Heute Morgen habe ich der erste Mal alleine gespritzt. Ich habe mich für den Oberschenkel entschieden und merke jetzt einen leichten Schmerz, wie eine Art Blauerfleck.

      Habe ich beim Spritzen etwas falsch gemacht? Bzw. darf ich während der SS das Heparin auch in den Bauch spritzen oder nur in den Oberschenkel?

      Vielen Dank und Liebe Grüße.

      • Hallo Lebensglück,

        du hast wahrscheinlich ein kleines Gefäß getroffen, das ist nicht schlimm. Ich würde bei den Oberschenkeln bleiben und immer abwechselnd spritzen.

        Alles Gute
        Hebamme Sarah

        Ich spritze bereits die 2. SS wegen Gerinnungsstörung, je nach den Werten (nehme zusätzlich noch ASS 100) lassen sich blaue Flecken kaum vermeiden. Nehme auch abwechselnd die Oberschenkel. Kleine Info, falls nicht bekannt Clexane ist ein Calciumräuber! Deswegen achte auf deine Calciumzufuhr und wenn/falls du einen OGTT machen lässt, vorher NICHT spritzen!! Clexane verändert den Wert nach oben und kann somit wenn es vorab gespritzt wird, deine Werte verändern und dann kommt evtl. ein falsches Ergebnis dabei raus (Erfahrungen aus meiner letzten SS, in der dann ein SS- Diabetes diagnostiziert wurde, siehe auch Beipackzettel Clexane!) .

        • Hallo!
          Ich spritze auch clexane und nehme Ass 100. Es ist meine erste Schwangerschaft. Was heißt denn OGTT? Und hat sich bei dir durch clexane ein Diabetes entwickelt?
          Danke für deine Antwort. Dass clexane Calcium raubt wusste ich auch nicht.

          Ich spritze in den Bauch. Gibt es Gründe dass ihr in den Schenkel spritzt? Meine Fa meinte das sei egal?!
          Lg

          • Nein, Clexane löst keinen Diabetes aus. OGTT ist die Abkürzung für oraler Glucose Toleranz Test, eben der Zuckerbelastungstest, der heute routinemäßig gemacht oder angeboten wird. In meiner letzten SS galt ich als Diabetes erkrankt bei minimal erhöhten Werten. Diese wurden aber eben durch Medikamente verfälscht, die ich vor dem Test nahm. Wusste es bis dahin auch nicht. Damals nahm ich Clexane und Prednisolon, diese führten wohl zu einem falsch positiven Ergebnis. Diesesmal habe ich beim ersten Test (wurde bei mir in der 17.SSW also vorgezogen gemacht wegen dem Diabetes in der letzten SS) waren keine Auffälligkeiten. Den 2.Test habe ich vorgestern gemacht und bekomme heute das Ergebnis, bin gespannt... Denke aber der Test wird auch unauffällig sein. Medikamente haben nunmal einen Einfluss darauf. In der SS hab ich nur anfangs in den Bauch gespritzt und später fehlte mir die Überwindung wegen Baby im Bauch, Fakt ist jedoch die Empfehlung die Oberschenkel in der SS zu nehmen, die Resorption von Clexane, ähnlich wie zB bei Insulin ist schneller im Bauchfett als im Oberschenkel, somit hat der Körper "länger was davon" das sind die Ausführungen meiner Ärztin in der Gerinnungsambulanz. Wünsche dir alles Gute!! PS :Meine letzte Entbindung endete nach Geburtsstillstand in einer Sectio, dadurch das die letzten Clexane 12 Std her war, durfte ich eine PDA haben und kam so um die Vollnarkose herum. Sollte sich die Geburt anbahnen ist es sinnvoll nicht zu spritzen (zB Einsetzen von regelmäßigen Wehen)

Top Diskussionen anzeigen