Baby beim Trinken so unruhig

    • (1) 07.06.17 - 21:28

      Baby kämpft beim Stillen - total unruhig

      Hallo!
      Ich bin schon etwas am Verzweifeln... Ich liebe es zu Stillen und es hat bei uns die ersten zwei Monate total toll geklappt. Jetzt ist mein Schatz 11 Wochen und seit ungefähr 2-3 Wochen ist das Stillen ein Kampf für uns beide. Für ihn weil er sich während dem Trinken total unruhig bewegt, er überstreckt sich, Beine stößt er ständig ab, Hände ballt er zu Fäustchen usw. Dabei zieht er heftig an der Brustwarze, zieht sie immer in die Länge, lässt los, nimmt sie wieder...so geht das die ganze Zeit. Wir haben einen Rhythmus von 2h und er trinkt mindestens eine halbe Stunde bis Stunde - ich habe durch diese vielen Bewegungen jetzt wieder so wunde Brustwarzen bekommen, bin überall zerkratzt, also auch für mich sehr anstrengend und er tut mir einfach leid. Er plagt sich hab ich das Gefühl - denkt aber nicht dran aufzuhören ;) Er hat eigentlich noch nie von selber aufgehört zu trinken, nur wenn er einschläft oder ich ihn löse nach einer gewissen Zeit, wobei meistens lasse ich ihn trinken bis er im Halbschlaf loslässt. Milch hab ich genug, ich kontrolliere immer, die fließt von selbst raus wenn ich nur ein bisschen über die Brust streiche... und er trinkt auch genug, hat genug volle Windeln, Brüste fühlen sich leerer an etc. Er ist dann auch zufrieden. Mein Sohn hat auch einen starken Reflux der natürlich durch das unruhige Trinken ganz stark geworden ist :(

      Am Anfang hatte er es nur ab und zu und mittlerweile ist es bei fast jeder Mahlzeit so... Bitte um Hilfe! Wäre toll wenn jemand damit Erfahrung oder einen Rat hat!

      • Hallo, ich kenne das auch und bei uns muss er meistens. Pullern und kacken ist auch ein Bedürfnis und Babys wollen nicht freiwillig in die Windel machen. Das trainieren wir ihnen erst an.

        Wenn er jetzt so zappelt und das stillen so "zerrig" wird, halt ich ihn über ein kleines Töpfchen. Dann wird gepieselt und dann geht es ruhig weiter mit stillen. Probiers Mal aus, vielleicht klappts bei euch auch.

        Liebe Grüße

        Hallo iniesta,

        es könnte viele Ursachen haben, ich würde dir raten, dir eine Stillberaterin zu suchen, die sich das ganze mal anschaut. Es könnte helfen, wenn du die Stillpositionen änderst, evtl ist es unruhig um Euch rum, es könnte sein, dass er Schmerzen bei der Magenfüllung (zB Luft)bekommt oder oder oder...
        Es tut mir leid, dass ich nicht mehr helfen kann, aber da kommt das Internet an seine Grenzen.

        Alles Gute
        Hebamme Sarah

Top Diskussionen anzeigen