Überanstrengung?

    • (1) 10.06.17 - 19:12

      Hallo!
      Ich komme mir bei meiner Frage sehr dumm vor, aber ich mache mir einfach so Sorgen :/
      Ich bin jetzt 11 + 1 mit Zwillingen....mir ist immer noch sehr übel und das ist auch ganz gut so......dann spürt man wenigstens was....ich habe kein BV bekommen und arbeite weiter als Krankenschwester. Zu Hause haben wir eine Landwirtschaft. Mein Freund wollte heute die Weide mähen für das Heu und da muss man vorher nach Kitzen suchen....dass keines ins Mähwerk gerät....Also sind wir in der prallen Sonne immer wieder durch das hohe gras gelaufen bis ich schließlich nicht mehr konnte.....ich hab mich ins Gras gesetzt und mein Freund hat mich mit dem Quad abgeholt damit ich nicht zurück laufen muss......das hat uns ziemlich durchgeschüttelt und ich hab mich danach hingelegt weil ich so ein ziehen im Bauch gespürt hatte, dass zwar schnell wieder weg war aber ich habe angst dass es den zwei doch geschadet hat?

      • Hallo peregrin,

        dein Körper hat dir ganz klar gezeigt, das war ihm zuviel. Da du dann aufgehört und dich geschont hast, hast du alles richtig gemacht. Hätte das Quad fahren oder das nach Kitzen suchen deinen Kindern geschadet, hättest du es mit Blutungen oder Bauchkrämpfen zu tun. Versuch dich so weit es geht bei in Zukunft etwas zurück zunehmen.

        Grüße
        hebamme Sarah

Top Diskussionen anzeigen