erste Woche Schwanger - Ängste

    • (1) 14.06.17 - 16:31

      Guten Tag!

      Ich bin ganz Neu hier und wusste nicht, dass es hier dieses tolle Angebot gibt.

      Danke, dass Sie uns die Möglichkeit geben unsere Fragen zu stellen :-)

      Kurz zu meiner Geschichte: Man hat ja immer eine bestimmte Vorstellung, wie man als Schwangere mal so sein könnte und was man da evtl auch macht. Nun ist es so, dass mein derzeitiges Gefühlsleben nicht meinen Vorstellungen entspricht. Ich hatte immer gedacht, dass ich super Gelassen bin und alles total locker nehme und vor Glück überquelle.

      Ich habe Angst.
      Angst etwas falsch zu machen, sei es von der Ernährung her oder dass ich mich zu viel oder zu wenig Bewege. Angst, dass ich nicht oft genug meine Hände wasche usw. und ganz widersprüchlich dazu sagt mir mein Bauchgefühl, dass eh alles gut ist und ich mir keine Sorgen machen muss. Ich hätte nie gedacht, dass ich von heute auf morgen so ängstlich werde.

      Eigentlich weiß ich eh, was ich essen muss und dass ich mich so viel bewegen darf, wie ich möchte, aber wie bekomme ich so grundsätzlich diese Ängste weg? Vielleicht haben Sie ja einen kurzen Rat für mich, oder haben Sie einen Literaturtipp für mich?

      Danke und lieben Gruß
      Leichtsinn

      • Hallo Leichtsinn,

        so wie dir geht es wahnsinnig vielen Schwangeren. Erst einmal spielen die Hormone verrückt, man fühlt sich verletzlicher und unsicher. Dann geht es um etwas, was kostbar und wichtig ist, nämlich das eigene Kind. Und den meisten Frauen fällt es sehr schwer zu akzeptieren, dass die Schwangerschaft eine Zeit ist, wo sie nicht alles fest im Griff haben und alles lenken können. Man kann nichts tun außer hoffen und abwarten.

        Da man nichts machen kann, um das Kind aktiv zu halten, verstärkt sich die Hilflosigkeit, dem Kind zu schaden, weil man etwas falsch macht.
        Alles ist gut! So zerbrechlich wie viele Frauen annehmen ist eine Schwangerschaft nicht. Aber nimm dich und deine Ängste an, sei nicht enttäuscht von dir. Du kannst deine Gefühle nicht ändern und egal wieviel du liest und wieviel dir sagen: alles ist gut, die Angst wird dich begleiten.

        Denn sie ist nicht rational, sie begleitet jede Mutter in jeder Minute, es ist die Sorge um ihr Kind.

        Grüße
        Hebamme Sarah

Top Diskussionen anzeigen