Zyklusstörung

    • (1) 18.06.17 - 15:54

      Hallo,

      ich weiß das ich eine Gelbkörperschwäche habe. Die SB fängt viel zu früh an und es wurde durch Bluttest vor etwa ein einhalb Jahren festgestellt.

      Nun ist es doch so, dass das ja daher kommt weil das Ei nicht richtig gereift ist, zumindest habe ich das schon öfter gelesen. Ich bin am überlegen Mönchspfeffer zu nehmen. Hilft das bei der Eireifung? Soll man es den ganzen Zyklus einnehmen? Wäre es hilfreich zusätzlich noch Ovaria und Bryo zu nehmen?
      Ich muss dazu sagen das ich ein etwa 2cm großes Myom in der Gebährmutterwand habe. Die Ärztin in der Klinik meinte aber, sie würde es nicht entfernen lassen da es bei der Empfängnis und in der Schwangerschaft nicht hinderlich sein sollte.

      Vielleicht gibt es noch andere Vorschläge, was ich tun könnte.

      Danke im Voraus

      • Hallo dieherrinderringe,

        bei einer Gelbkörperschwäche hilft Frauenmanteltee, da Frauenmantel eine milde hormonartige Wirkung hat, dem Gelbkörper ähnlich.
        Und Mönchspfeffer, es ersetzt zwar keine Gelbkörperhormone reguliert aber das Gleichgewicht zwischen Östrogenen und Gestagenen zugunsten der Gelbkörperhormone.

        Grüße
        Hebamme Sarah

Top Diskussionen anzeigen