Wehen über Tage

    • (1) 22.06.17 - 12:43
      cleo2707

      Hallo,
      Ich bin jetzt Et+1 und habe vor 3 Tagen den Schleimpfropf verloren bzw. es hat begonnen. Am selben Abend hatte ich Wehen im Abstand von 8-10 Minuten und habe in dieser Nacht nicht geschlafen. Diese konnte ich gut veratmen aber am nächsten Morgen waren diese wieder abgeklungen und nur noch vereinzelnd. In der 2. Nacht habe ich ebenfalls nicht geschlafen und die Wehen kamen alle 3-4 Minuten. Auf meinen Anruf im Krankenhaus sagte man mir ich solle abwarten.

      Wie am Tag davor klungen die Wehen morgens ab und waren unregelmäßig.

      Mein FA hat mich morgens untersucht (nur CTG und Ultraschall, keine MuMu Untersuchung)und ist nicht darauf eingegangen weil es dem Kleinen ja noch gut geht.

      Heute war die 3. Nacht und ich konnte zumindest etwas schlafen, hatte aber unregelmäßig Wehen die im Rücken und Beine strahlten.

      Seit heute morgen habe ich alle 10 Minuten Wehen die ebenfalls in Rücken und Beine ziehen. Ich bin so unsicher wann es wirklich Zeit ist ins Krankenhaus zu fahren.

      Wie soll ich das alles einschätzen zumal es echt zehrt

      Danke und liebe Grüße

      • Hallo cleo2707,

        dass diese Situation sehr Kräfte raubend ist, ist absolut klar. Leider gibt es immer wieder Schwangere, die eine sehr aktive übende Gebärmutter haben. Meist tut sich trotz schmerzender Wehentätigkeit nicht viel am Muttermund.
        Du kannst es mit warmen Bädern oder duschen probieren. Außerdem hilft an dieser Stelle das Mittel Bryophyllum häufig, entweder es beruhigt sich oder es geht in die Geburt hinein.
        Du kannst jederzeit , wenn du dich zuhause nicht mehr wohlfühlt in die Klinik.

        Grüße
        Hebamme Sarah

Top Diskussionen anzeigen