Anti d prophylaxe - antikörpersuchtest

    • (1) 22.06.17 - 14:36

      Hallo,

      Bei mir wurde vor Eintritt der ss in der kiwuklinik ein antikörpersuchtest durchgeführt - das ergebnis war negativ.

      Ca 3 monate später ist unsere schwangerschaft eingetreten, bei meinem frauenarzt wurde in der frühschwangerschaft kein neuer antikörpersuchtest durchgeführt.

      In der 18. ssw war ich wegen sturzblutungen im spital und bekam das erste mal die anti-d prophylaxe.

      Heute war ich beim frauenarzt, mein gestriger antikörpersuchtest (der erste in der schwangerschaft) ist nun positiv ausgefallen und habe jetzt in der 25. ssw nochmal die anti-d prophylaxe bekommen.

      Mich beunruhigt etwas, dass am anfang der schwangerschaft kein antikörpersuchtest durchgeführt wurde - oder darf ich davon ausgehen, da dieser vor eintritt der ss negativ war, er es zu dem zeitpunkt auch noch gewesen wäre.

      Ist der kurze abstand zwischen den beiden spritzen kein problem für das baby?

      Danke und liebe grüße
      Bianca und bauchzwerg 24+2

      • Hallo wunder102017,

        du kannst davon ausgehen, das der Test am Anfang der SS negativ war, wichtig ist es in nach einer Blutung zu testen. Die Anti D Prophylaxe schadet dem Kind überhaupt nicht.

        Alles Gute
        Hebamme Sarah

Top Diskussionen anzeigen