extremes fremdeln mit 18 monaten??

    • (1) 25.06.17 - 21:48

      Hallo,
      meine tochter ist nun fast 18 Monate alt und seit ca 1 Monat fremdelt sie extrem stark. muss dazu sagen bisher hatten wir noch keine großartige fremdelphase bzw es ist mir nicht aufgefallen. sie braucht bei fremden schon immer etwas zeit um sich an sie zu gewöhnen bbis sie "auftaut". seit 1 Monat allerdings ist es so extrem das sie in Anwesenheit von fremden Personen keinen mux mehr macht, klemmt sich an mir fest und versucht sich in meinen armen zu verstecken. nehme ich sie nicht auf den arm fängt sie sofort an zu brüllen. das ganze hört dann erst auf wenn die fremde Person weg ist. danach ist sie wie ausgewechselt, lacht brabbelt vor sich hin und springt rum. von fremden rede ich wenn wir zb zu jemandem zu besuch fahren wo sie die leute noch nicht oft bzw garnicht gesehen hat. beim einkaufen zb ist es wieder anders, da grinst sie teilweise sogar fremde menschen an. was meint ihr dazu? was kann man dagegen tun? Öfter in solche Situationen bringen damit sie sich draran gewöhnt oder lieber lassen? ich danke euch jetzt schon für eure Meinungen :)
      #winke

      • Hallo karooo123,

        das Thema fremdeln ist häufig ab dem 8/9 Lebensmonate das erste Mal relevant, manche haben es auch erst viel später oder immer wieder. Die Ausprägung ist bei jedem Kind anders. Wichtig ist, man sollte die Angst ernst nehmen und das Kind nicht überfordern. Auch wenn es anstrengend ist, sollte deine Tochter den ersten Schritt machen. Wenn sie bei einem Besuch die ganze Zeit auf deinem Schoß bleiben möchte, solltest du etwas anderes nicht erzwingen.
        Diese Phasen vergehen von selbst und sind nicht besorgniserregend.

        Grüße
        Hebamme Sarah

Top Diskussionen anzeigen