Geburtsverlaufsbericht

    • (1) 28.06.17 - 12:57

      Liebe Sarah,
      Ich bin im Oktober 2016 per sec. sectio wegen Geburtsstillstandes Mama eines kleinen Jungen geworden.
      Ich habe mir eine natürliche Geburt gewünscht und leide immer noch sehr darunter, dass es ein Kaiserschnitt geworden ist. Mich plagen Versagens- und Schuldgefühle, ich bin traurig die ersten Lebensstunden meines Sohnes nicht mitbekommen zu haben ( wegen Vollnarkose) und es gibt noch so viele offene Fragen ob der Kaiserschnitt nicht doch verhinderbar gewesen wäre. Der Muttermund war komplett offen. Das Baby hat sich aber nicht ins Becken gedreht. Hätte die Hebamme nicht mit mir turnen können/müssen um zu versuchen das sich der Kleine bewegt?
      Ich hätte gerne den Geburtsverlaufsbericht um ihn mit meiner Hebamme durchzugehen, auch im Hinblick auf die Entscheidung für eine mögliche zweite Schwangerschaft. Nun möchte mir das Krankenhaus aber keine Akteneinsicht gewähren und mein Gyn sagte er könne die Akte auch nicht anfordern.
      Was kann ich tun um doch an die Daten zu kommen und die vielen quälenden Fragen vielleicht zu beantworten? Ich dachte immer man hätte ein Recht auf Akteneinsicht...

      Vielen Dank und liebe Grüße,

      A

Top Diskussionen anzeigen