Angstzustände

    • (1) 30.06.17 - 16:05
      RL

      Hallo Sarah, ich habe gerade ersehen das ich in der 6.woche schwanger bin und freue mich sehr darüber. Ich hatte vor zwei Jahren eine Fehlgeburt mit Zwillingen und anschließend hatte ich eine OP an der Gebärmutter weil ich ein Riesen Myom hatte, daher auch die Fehlgeburt. Nun bin ich nach langem Heilungsprozess wieder schwanger.

      Natürlich überwiegt die Freude aber ich habe leider auch sehr große Angst das die Schwangerschaft wieder nicht positiv ausgeht.

      Dazu kommt das auf der Arbeit demnächst eine sehr große Veränderung ins Haus steht und ich jetzt schon Panik bekomme, wenn ich nur daran denke. Ich tue mich sehr schwer mit Veränderungen und es belastet mich zusätzlich sehr stark. Ich kann kaum essen und mache mir die ganze Zeit einen Kopf darum was passiert und wie sich der Stress auf mein Baby auswirkt! Ich schlafe ganz schlecht und bin permanent müde. Ich versuche meine Gedanken zu kontrollieren und nicht daran zu denken aber unterbewusst kommt es immer wieder zum Vorschein und macht mir eine Riesen Angst. Gibt es etwas was ich tun kann?! Ich will mich wieder wohlfühlen und diese Schwangerschaft einfach nur genießen!

      • (2) 03.07.17 - 09:01

        Hallo RL,

        es ist absolut natürlich das du Angst hast. Die Zeit der Frühschwangerschaft ist eine Zeit der Veränderung und Anpassung, auch wenn man die Schwangerschaft herbei gesehnt hat. Da du ein traumatisches Erlebnis hattest, potenziert sich diese Gefühle noch.
        Ich denke am besten gehst du damit um, in dem du die Ängste zulässt und nicht unterdrückst. Sie sind ein Teil von dir und eigentlich ja auch nur ein Symptom dafür, wie sehr du dir das Kind wünscht. Sprich mit deinem Partner und/oder mit einer Vertrauensperson darüber. Wenn es dich im Alltag sehr einschränkt, solltest du über professionelle Hilfe nachdenken.

        Alles Gute
        Hebamme Sarah

Top Diskussionen anzeigen